Sitzprobe im neuen Nissan Qashqai

Nissan Qashqai II: Sitzprobe Nissan Qashqai II: Sitzprobe Nissan Qashqai II: Sitzprobe

Nissan Qashqai (2014): Sitzprobe

— 13.11.2013

So sitzt es sich im neuen Qashqai

Im Vorfeld der beiden großen Auto-Messen in Tokio und Los Angeles hat Nissan den neuen Qashqai präsentiert. AUTO BILD saß schon drin!

Nissan hat den neuen Qashqai enthüllt, der sich nicht nur gegen zahlreiche Konkurrenten behaupten muss, sondern auch sein Erfolgsrezept aus schönem Design, kompakten Abmessungen und guter Technik in die Neuzeit transportieren will. Bei der ersten Begegnung mit dem leicht gewachsenen SUV (plus fünf Zentimeter) scheint es dafür gut gerüstet. Die Karosserie sieht jetzt mit ihren großen Blechflächen maskuliner aus. Wirkte der Qashqai vorher filigran, macht er nun einen bulligeren Eindruck. Vorn wie hinten zeigt das Kompakt-SUV ausgeprägte Karosserieüberhänge. Die Raumausnutzung hat Nissan etwas verbessert. Vor allem im Fond gibt es jetzt mehr Kopf- und Kniefreiheit – zumindest für große Personen ein Gewinn. Gleiches gilt für die Heckklappe. Die schwingt nun deutlich weiter nach oben, so dass der Deckel keine Kopfnüsse mehr austeilt.

Einstiegspreis: Das kostet der neue Qashqai

Viel Gehirnschmalz haben die Ingenieure in die Gestaltungsmöglichkeiten des Kofferraumes investiert. Dort gibt es einen doppelten Boden, der jede Menge Aufteilungs-, Klapp- und Staufunktionen vorsieht. So ein variables Gepäckfach hat derzeit kein anderes SUV zu bieten. Elegant lässt sich so zum Beispiel die Hutablage unter der Abdeckung verstauen und liegt nicht im Weg rum. Ein nicht zu übersehender Fortschritt ist das aufgewertete Cockpit. Es sieht hochwertig und bedienerfreundlich aus. Die Mittelkonsole ist sauber gestaltet und verfügt über große Schalter und Knöpfe. Auch während konzentrierter Fahrt dürften alle Funktionen des Autos leicht abrufbar und konfigurierbar sein. Trotz der reduzierten Anmutung haben die Japaner auch bei der Assistenztechnik mächtig aufgerüstet. Für den Qashqai sind gegen Aufpreis fast alle elektronischen Helfer verfügbar, die es derzeit auch in der Oberklasse gibt. Da Nissan auch den Preis nicht nennenswert erhöhen will, hat der Qashqai das Zeug, seinen Status auch in den nächsten Jahren erfolgreich zu verteidigen.

Noch mehr Details zum neuen Nissan Qashqai finden Sie in der neuen AUTO BILD 46/2013 (ab 15. November im Handel). Dazu im Heft: Fabia, Superb, Octavia Coupé, Sherpa und Snowman – die neuen Skoda-Modelle in allen Klassen. Und: Neues Audi A3 Cabrio gegen Opel Cascada und Mercedes CLA 180 gegen BMW 316i. Sowie: So machen Sie Ihr Auto winterfit – das große Winter-Spezial.

Autor: Jörg Maltzan

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.