Tesla Model S für Kinder

Tesla Model S als Kinderauto

— 19.02.2016

Tesla zum Mini-Preis

Original-Lack und Tesla-Technik: Ein amerikanischer Spielzeughersteller bringt ab Mai 2016 den Model S als Kinderauto. AUTO BILD sagt, was der Mini-Flitzer kostet und was er alles kann.

Der amerikanische Kinderauto-Hersteller "Radio Fly" bringt im Mai 2016 den Tesla Model S für Kinder. Der "Tesla for Kids" für Drei- bis Achtjährige kostet 500 Dollar (etwa 450 Euro), Akkus und Ladetechnik kommen direkt von Tesla.
Berg Street Racer: Kettcar im BMW M-Look

Kinderauto mit Smartphone-Schnittstelle

Für den Kinder-Tesla gibt es natürlich auch eine Soft-Garage mit Tesla-Logo – gegen Aufpreis.

Für ein Kinderauto ist die Miniversion des Model S ordentlich ausgestattet: Er kommt mit Hupe, funktionierenden Scheinwerfern und einer Schnittstelle fürs Smartphone oder den MP3-Player. Wie der große Model S hat auch die Kinderversion einen Kofferraum vorn, der laut Hersteller 19 Liter fasst. Spitzengeschwindigkeit sind zehn km/h, Eltern können das Kinderauto aber auf fünf km/h drosseln. Wie ein richtiges Auto kann man den Kinder-Tesla online konfigurieren: Zur Wahl stehen die drei Original-Farben Rot, Blau oder Silbermetallic, die Felgen gibt es in Schwarz oder Silber.

Mit der Premium-Batterie eine Stunde länger fahren

Der Mini-Tesla fährt je nach Ausstattung zwei bis drei Stunden, bevor er an die Steckdose muss.

Die Tesla-Batterien gibt es in zwei Ausführungen. Die Basis soll zwei Stunden halten, die Premiumversion (150 Dollar Aufpreis) schafft eine Stunde mehr. Laut Hersteller hängt die tatsächliche Reichweite aber von der Fahrbahn, der Geschwindigkeit und dem Gewicht des Kindes ab. Die Batterien für das Kinder-Elektroauto hat Tesla mit der hauseigenen Schnellladetechnik ausgestattet. Nach drei Stunden sollen sie wieder voll aufgeladen sein.
340 km im Tretauto: Kettcar-Tour im Prototyp

Der Kinder-Tesla wiegt 18 Kilogramm, das Kind hinter dem Steuer darf bis zu 37 Kilogramm schwer sein. Für das Kinderauto gibt es natürlich auch Sonderausstattung: Eine Wechselbatterie kostet je nach Ausführung 100 bis 150 Dollar, die Soft-Garage mit Tesla-Logo gibt es für 50 Dollar, Nummernschilder mit dem Namen des Kindes sind für 15 Dollar zu haben. Ein Tesla-Parkplatz-Schild kostet 25 Dollar. Der Tesla Model S für Kinder ist vorerst nur in den USA zu haben.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.