Die US-Tuning-Schmiede Underground Racing ist weltweit für ihre extrem wilden Twin-Turbo-Umbauten bekannt. Leistungsausbeuten von über 2000 PS sind bei "UR" keine Seltenheit, doch jetzt hat der Tuner aus North Carolina einem Audi R8 V10 Decennium nicht nur ein Turbo-Kit, sondern auch eine Handschaltung verpasst. Das Kuriose daran: Die zweite Generation des Audi R8 wurde nie mit manuellem Getriebe angeboten!
OBD-Adapter
Carly-Adapter und Carly-App

Jetzt den Carly-Adapter bestellen und mit Rabattcode AUTOBILD 15 % sparen!

Fehlerdiagnose, Codierung und Gebrauchtwagen-Check: Mit dem OBD-Adapter für Android und iOS holst du dir die Kontrolle über dein Auto zurück!

In Kooperation mit

Carly-Logo

Als Audi 2006 den ersten R8 (Baucode 42) präsentierte war der 4,2-Liter-V8 wahlweise an eine Sechsgang-Handschaltung mit offener Schaltkulisse oder das R Tronic genannte automatisierte Schaltgetriebe (ab 2012 durch das Doppelkupplungsgetriebe S Tronic ersetzt) gekoppelt. Auch bei der V10-Version mit anfänglich 525 PS und später 550 PS konnten die Kunden zwischen beiden Getriebe-Optionen wählen. Beim 2015 nur noch als V10-Version angebotenen Nachfolger (Baucode 4S) entfiel die Handschaltung. Aufgrund der besseren Performance setzte Audi ausschließlich auf ein Siebengang-Doppelkupplung-Getriebe. Jetzt hat Tuner Underground Racing einen auf 222 Exemplare limitierten 2020er Audi R8 Decennium nachträglich zum Handschalter umgebaut. Für alle R8-Fahrer, die sich schon immer etwas mehr Fahrspaß gewünscht haben, gibt es eine gute Nachricht, denn Underground Racing will das Kit offiziell vertreiben. Einen kleinen Haken gibt es aber trotzdem!
Könnte auch Serie sein: Die offene Schaltkulisse fügt sich gut in das Cockpit ein. Am Lenkrad bleiben die Schaltwippen aber erhalten.

Underground Racing ist seit vielen Jahren für ihre heftigen Twin-Turbo-Umbauten bekannt, die der Tuner vor allem für unterschiedliche Lamborghini-Modelle wie Gallardo, Huracán oder Aventador anbietet. Doch auch andere Modelle wie der Ferrari 458 Italia oder der Technik-Bruder des Lamborghini Huracán, der Audi R8 V10 können mit komplett überarbeiteten Motoren und Turboaufladung auf Wunsch auf deutlich über 1000 PS gepusht werden.

Die Umbauten starten bei über 40.000 Euro

Für den seit 2015 angebotenen Audi R8 V10 bietet "UR" sieben unterschiedliche Leistungsstufen zwischen 800 und unglaublichen 3000 PS (nur mit Rennbenzin) an. 800 PS im R8 starten bei umgerechnet 42.700 Euro (49.000 US Dollar) inklusive zwei Jahren Garantie. Für die 1400 PS-Version verlangt der Tuner 152.500 Euro (175.000 US Dollar), was ziemlich genau dem Neupreis eines 570 PS starken Audi R8 V10 performance RWD entspricht. Preise für die noch stärkeren Twin-Turbo-Umbauten jenseits der 2000 PS verrät Underground Racing übrigens nur bei konkretem Interesse.

Der hier gezeigte R8 V10 Decennium ist ein kürzlich fertiggestelltes Kundenfahrzeug. Vor dem R8 soll der Kunde bereits einen 2012er Audi R8 V10 und einen Lamborghini Huracán Performante besessen haben – beide von "UR" modifiziert und beide mit Doppelkupplungsgetriebe. Aus diesem einfachen Grund wollte er für sein nächstes Projekt etwas völlig neues: einen Handschalter! Wie wir aber bereits gelernt haben, gab es die zweite Generation des Audi R8 nie als Handschalter und so machte sich Underground Racing ans Werk.

Sechsgang-Handschaltung aus dem Vorgänger

Das serienmäßige Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe wurde gegen eine Sechsgang-Handschaltung mit offener Schaltkulisse und wunderschönem polierten Schaltknauf getauscht. Was in der Theorie relativ simpel klingt, erfordert in der Praxis sehr viel Zeit und Anpassungsarbeit, speziell in Hinblick auf die Steuergeräte. Das Getriebe stammt übrigens aus einem R8 der Vorgänger-Generation beziehungsweise dem Lamborghini Gallardo, konnte aber nicht einfach "plug and play" übernommen werden. Denn Underground Racing hat an diesem R8 nicht nur ein neues Getriebe, sondern auch gleich ein Twin-Turbo-Kit mit 1500 PS verbaut.
Einzige optische Veränderung: Die Zentralverschlussfelgen stammen vom Lamborghini Huracán Performante.

Getriebe und Kupplung wurden verstärkt

Da die Leistung von ehemals 610 auf nun 1500 PS mehr als verdoppelt wurde, mussten Getriebe und Kupplung natürlich verstärkt werden, um der brachialen Leistung standhalten zu können. Der Allradantrieb wurde beibehalten und optisch ist der R8 für amerikanische Verhältnisse sehr zurückhaltend. Die einzige Veränderung betrifft die vom Lamborghini Huracán Performante entliehenen Felgen, für die die Radnabe auf Zentralverschluss umgearbeitet werden musste.
Für alle, die jetzt mit dem Gedanken spielen, ihren Audi R8 auf Handschaltung umzubauen, gibt es neben dem Kostenfaktor (die Kosten für den Getriebewechsel hat "UR" noch nicht bekanntgegeben) eine weitere Hürde, denn der Umbau wird ausschließlich in Kombination mit einem Twin-Turbo-Kit angeboten und das alleine schlägt schon in der günstigsten Version mit 42.700 Euro zu Buche. Übrigens: Das manuelle Getriebe mit dem formschönen Alu-Schaltknauf und der offenen Schaltkulisse ist auf Wunsch auch für den Lamborghini Huracán erhältlich und auch der Lambo wird ab Werk nur mit einer Siebengang-Doppelkupplung angeboten.