Autoreparatur: hohe Kosten vermeiden

Autoreparatur: hohe Kosten vermeiden

So sparen Sie viel Geld bei der Reparatur!

Auch ein kleiner Defekt wird oft zu einem Problem mit hohen Kosten. Durch alternative Reparaturlösungen können Autobesitzer erstaunlich viel Geld sparen.
Fluch und Segen moderner Technik liegen oft dicht beieinander. Klar, Fahrsicherheit und Komfort sind stetig besser geworden, doch selbst kleinere Defekte können inzwischen enorme Reparaturkosten verursachen. Dies liegt daran, dass die Technik zwar leistungsfähiger, dafür jedoch oftmals auch reparaturunfreundlicher konstruiert ist. In Schadensfällen sehen die Arbeitsleitfäden der Markenbetriebe daher meist nur noch einen Komplett-Austausch oder kostspielige Verbundarbeiten vor. Gerade bei älteren Fahrzeugen, bei denen keine Garantie- oder Gewährleistungsansprüche mehr greifen, können sich Eigeninitiative und kreative Werkstätten bezahlt machen: Reparieren statt tauschen sollte die Devise sein. Das ist nachhaltiger und schont Geldbeutel sowie Umwelt. Drei Beispiele zeigen, wie das möglich ist.

Scheinwerfer-Wucher beim VW Golf

Trübe Scheinwerfer sind beim VW Golf 7 der Baureihe 2012-2016 ein häufiges Problem.

Xenonlicht ist ein gefragtes Golf 7-Extra, doch nur wenige VW-Fahrer checken ihre Scheinwerfer auf Trübung. Dabei können bei Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum von Juni 2012 bis Mai 2016 infolge einer chemischen Reaktion Ablagerungen im Scheinwerferkörper entstehen (VW-interne Produktinformation 2050982/1). Außerhalb der Garantie- und Gewährleistungsfrist müssen betroffene Besitzer auf eine Kulanzregelung oder "individuelle Kundenlösungen" hoffen. Und selbst dann bleibt das Risiko eines vierstelligen finanziellen Eigenbehalts groß. Mögliche Kosten: 3500 Euro (Material und Arbeitslohn) Billiger und umweltfreundlich ist eine Lösung, von der uns bereits mehrere AUTO BILD-Leser via Zuschrift berichteten: Betroffene Scheinwerfer müssen nicht zwingend ausgetauscht, sondern können mit etwas Geschick auch gereinigt werden. Mehr als ein schlankes Teleskopwerkzeug, lösemittelfreien Reiniger und ein fusselfreies Tuch braucht es theoretisch nicht. Je nach Verschmutzungsgrad ist pro Paar mit mindestens drei Werkstattstunden zu rechnen. Für Laien sind die Hochvoltscheinwerfer aus Sicherheitsgründen putztechnisch aber tabu. Alternative Kosten: ab 270 Euro

Ford B-Max: Gummi-Schock

Diese kleine Kappe wollte der Markenbetrieb nur mit anderen Unterdruckschläuchen tauschen.

Nach einer Marderattacke suchte AUTO BILD-Leserin Anette Roth aus Hamburg mit ihrem Ford B-Max aus dem Baujahr 2015 eine Ford-Fachwerkstatt auf. Aus Sicherheitsgründen wollte man an ihrem Auto Unterdruckschläuche erneuern. Mögliche Kosten: 250 Euro (inklusive Arbeitslohn) Roth erschien der Betrag für die Reparatur sehr hoch. Vor allem auch deshalb, weil nur ein Teil in der Größe einer Fahrradventil-Kappe angenagt war. Daher entschloss sie sich, eine weitere Werkstattmeinung einzuholen. Nach einer zweiten Schadensdiagnose bezahlte sie für die Reparatur nur rund ein Fünftel, inklusive zusätzlicher Arbeiten wie dem Auffüllen der Scheibenwaschanlage und einer Ölkontrolle. Nach einer Stunde hatte die Ford-Fahrerin ihr Auto repariert zurück. Alternative Kosten: 45 Euro

Toyota Corolla: Schlüssel-Erlebnis

Bei diesem 1998er Corolla mit einem Zeitwert nahe null quittierte das Zündschloss seinen Dienst.

Nach 22 Jahren und 402.000 Kilometern quittierte das Zündschloss des Toyota von AUTO BILD-Mitarbeiter Richard Holtz seinen Dienst. Er musste immer länger rütteln, bis er den Schlüssel drehen konnte. Also holte er Reparaturangebote ein, die beim Vertragshändler den Zeitwert seines treuen Corolla weit übertrafen. Die hohen Preise lagen an einem Teil, das Original nur noch in Verbindung mit einem neuen Wegfahrsperrenmodul angeboten wird. Mögliche Kosten: rund 850 Euro (Material und Arbeitslohn) Holtz recherchierte im Internet, fand ein passendes Gebrauchtteil bei einem Autoverwerter. Die Kosten beliefen sich auf  56 Euro. Eine freie Werkstatt baute das Schloss für 111 Euro ein. Zu guter Letzt musste ein Spezialist für 90 Euro einen Schlüssel nachfertigen und an die Wegfahrsperre anlernen. Ein Makel bleibt: Seit der Reparatur ist die Funkfernbedienung außer Betrieb. Alternative Kosten: 260 Euro (Material und Arbeitslohn)
Werkzeugkoffer bei Amazon

Hazet 953HP

Preis*: 192,42 Euro

Testurteil: sehr gut

Vigor V1706N

Preis*: 113,65 Euro

Testurteil: sehr gut

Kunzer 71225

Preis*: 114,99 Euro

Testurteil: sehr gut

Gedore R9003024

Preis*: 65,32 Euro

Testurteil: gut

Wera 8100 SC6

Preis*: 123,78 Euro

Testurteil: gut

Proxxon 23000

Preis*: 64,93 Euro

Testurteil: gut

Stahlwille 52/16/6 KN

Preis*: 234,07 Euro

Testurteil: befriedigend

*Preise: Einkaufspreise der Testgeräte

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.