Der BMW M5 E39 gilt unter BMW-Fans als der beste M5 aller Zeiten! Die dritte Generation des M5 wurde im März 1998 auf dem Autosalon Genf präsentiert und noch im selben Jahr an die Kunden ausgeliefert. Bis 2003 wurden weltweit etwas mehr als 20.000 M5 E39 ausgeliefert. Die Sportlimousine war zum damaligen Zeitpunkt das stärkste Modell der M GmbH. Schon während des Produktionszeitraums war der ausschließlich als Limousine angebotene M5 E39 sehr begehrt, doch heute ist er zum echten Sammlerstück avanciert. Gepflegte Exemplare im Originalzustand sind selten und gesucht. Logisch, dass die Preise seit Jahren konstant anziehen. Jetzt wurde in den USA ein M5 zum Rekordpreis von knapp 170.000 Euro verkauft. Das Besondere: Der E39 ist quasi ein Neuwagen!
Hinweis
BMW-Modelle im Auto-Abo bei ViveLaCar
BMW-Spezialist EAG (Enthusiast Auto Group) aus Cincinnati ist dafür bekannt, immer wieder topfgepflegte und heiß begehrte M-Modelle im Angebot zu haben, doch der kürzlich verkaufte M5 E39 in der Farbe "Carbonschwarz Metallic" ist selbst für EAG ein absolutes Highlight. Der M5 ist Baujahr 2003 und stammt somit aus dem letzten Produktionsjahr. Auf den Bildern ist die Limousine nicht von einem Neuwagen zu unterscheiden: Der Lack ist im perfekten Zustand ohne Steinschläge und die Bicolor-Lederausstattung "Silverstone" macht den Anschein, als wäre sie unbenutzt, was sie quasi auch ist. Denn in den letzten 18 Jahren wurde dieser M5 nur 3157 Meilen bewegt. Das entspricht umgerechnet 5081 Kilometern und EAG-Besitzer Eric Keller erklärt in einem Video, dass es sich hierbei um den M5 E39 mit dem zweitniedrigsten Kilometerstand handele, den er je gesehen habe. Vor einiger Zeit hatte EAG sogar einen E39 mit unglaublichen 497 Kilometern (309 Meilen) auf dem Hof.
EAG BMW E39 M5
Das Herzstück des M5 E39 ist der 5,0-Liter-V8. Von gut 20.000 verkauften M5 E39 gingen 9992 nach Nordamerika.


Darum ist der M5 E39 so beliebt

Bei BMW-Fans und -Sammlern ist der M5 E39 aus mehreren Gründen extrem beliebt: Die schlichte Linienführung ist typisch BMW und verglichen mit heutigen Sportmodellen angenehm zurückhaltend. Nur der Vierrohrauspuff und dezente Details wie die Außenspiegel verraten das Topmodell. Hinzu kommt, dass der E39, anders als der Vorgänger E34, erstmals auf einen V8 setzte. Unter der Haube arbeitet der inzwischen legendäre S62B50 genannte V8-Sauger. Der Fünfliter-Motor leistet 400 PS und ein maximales Drehmoment von 500 Nm. Die Kraftübertragung übernimmt immer eine Sechsgang-Handschaltung (eine Automatik oder später eingeführte Experimente wie SMG gab es für den M5 E39 nicht), die die Power an die Hinterräder weiterleitet. So beschleunigt er in 5,3 Sekunden auf 100 km/h. Zum Serienumfang des M5 gehörte ein Hinterachsdifferenzial mit 25 Prozent Sperrwirkung. Verglichen mit dem hochtechnologischen Nachfolger M5 E60 mit dem V10-Sauger ist der E39 angenehm oldschool. Außerdem ist er sehr zuverlässig. Während viele M5 E60/E61 aufgrund mangelnder Pflege oder falschem Umgang mit dem sehr hochdrehenden V10-Sauger (Maximaldrehzahl 8250 U/min) schon bei vergleichsweise niedrigen Kilometerständen Motorschäden aufweisen, sind auffällig viele M5 E39 mit Kilometerständen von 200.000 und mehr inseriert, was definitiv für die Haltbarkeit spricht.
Hinweis
Gebrauchte BMW M5 mit Garantie

Sogar noch die originalen Reifen montiert

Davon ist der hier thematisierte M5 E39 natürlich Lichtjahre entfernt. Mit 5081 Kilometern in 18 Jahren ist er gerade mal eingefahren. Wobei sich natürlich die Frage stellt, wer solch ein Fahrzeug kauft und es dann so gut wie nie fährt? Die Antwort liefert Keller in seinem Video: Aufgrund des guten Rufs und der hervorragenden Kontakte von EAG wurde ihm dieser M5 E39 vom Erstbesitzer direkt angeboten. Der Herr soll ein bekannter Jazz-Pianist sein, der mehr Freude daran hatte, den Wagen zu pflegen als ihn zu fahren. Ein Beweis dafür ist, dass noch die originalen 18 Jahre alten Dunlop der Erstauslieferung montiert waren, als der M5 bei EAG ankam.
EAG BMW E39 M5
Die Bicolor-Lederausstattung in "Silverstone" sieht unbenutzt aus.

Gebrauchte BMW M5 E39 gibt es schon ab 20.000 Euro

Um die Sportlimousine für ihren nächsten Besitzer vorzubereiten hat EAG die Erstbereifung gegen neue Reifen getauscht, den M5 technisch komplett durchgecheckt und umfangreich aufbereitet. Aufgrund des extrem niedrigen Kilometerstands und des einmaligen Zustands hat Keller kurzzeitig sogar mit dem Gedanken gespielt den M5 selbst zu behalten, sich letztendlich jedoch dagegen entschieden. Inzwischen wurde die Zeitkapsel zum unglaublichen Preis von 199.990 US Dollar, was umgerechnet etwa 168.000 Euro entspricht, verkauft. Zum Vergleich: In Deutschland liegen die günstigsten Exemplare bei ungefähr 20.000 Euro für M5 E39 mit über 200.000 Kilometern und mehreren Vorbesitzern. Gepflegte Exemplare werden hierzulande für bis zu 50.000 Euro angeboten – allerdings auch nicht mit annähernd vergleichbar niedrigen Kilometerständen. Trotz des Wahnsinnspreises sieht Keller sogar noch Luft nach oben und hat in einem Interview erklärt, dass der exorbitante Preis keine Ausnahme bleiben könnte. Er gehe davon aus, dass ein vom Zustand und der Laufleistung vergleichbarer M5 E39 in einer seltenen Farbkombinationen auch kurzfristig 250.000 US Dollar oder noch mehr bringen könnte.