Citroën C3 Aicross im Test

Citroën C3 Aircross: Facelift, Test, Motor, Preis

Das Sanft-SUV: Citroën C3 Aircross Facelift im ersten Test

Facelift für das kleine SUV der Franzosen: Den C3 Aircross schmückt frische Schminke. Außerdem ein angenehmes Wesen – wie unser erster Test zeigt.
Alles Lüge! Steht doch das S in SUV für "sportlich". Also richtig flink ums Eck, mächtig fix auf Touren und so weiter. Der neue Citroën C3 Aircross kann so was bestimmt nicht. Der Bursche spielt den Franzosen-Pinocchio. Gekränkt muss er sich nicht fühlen. Denn es ist gut so. Anstelle eines angestrengten Sprinters markiert der Aircross nämlich mit Bravour den gemütlichen Kumpel, den angenehmen Begleiter für jeden Tag. Das gefällt uns mächtig gut. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet.)

Die Federung des C3 Aircross sorgt für viel Entspannung

Gutes Duo: Die weich abgestimmte Federung passt zum unaufgeregten Wesen des Dreizylinders.

©Toni Bader / AUTO BILD

Besonders zwei Dinge sind uns positiv aufgefallen. Die weiche Federung arbeitet anschmiegsam, filtert kantige Unebenheiten lässig weg, wiegt auch derbe Buckel gelassen aus. Außerdem arbeitet der Dreizylindermotor des C3 Aircross schön unauffällig. Der 110 PS starke Turbobenziner werkelt leise und ohne zu deftige Vibrationen, streut seine Newtonmeter gleichförmig und unspektakulär auf die Straße. Klar, der ganz große Drehmomentberg fällt in dieser Leistungsliga eher flach aus. Besonders drehfreudig geht der Dreizylinder nicht ans Werk. Und aus dem Stand heraus benötigt das Aggregat eine Extraportion Drehzahlen inklusive Kupplungsschlupf, um das immerhin 1260 Kilogramm schwere SUV auf Trab zu bringen. Auf der Landstraße sind Verbräuche mit einer Fünf vor dem Komma drin, und auf der Testrunde mit zügigem Autobahnanteil saugt der C3 6,1 Liter Super pro 100 Kilometer aus dem Tank – das geht in Ordnung.

Gebrauchtwagen mit Garantie

7.490 €

Citroën C3 Pure Tec 68 Live Fenster el, Benzin

31.500 km
50 kW (68 PS)
06/2017
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 113 g/km*
7.490 €

Citroën C3 1.0 VTi, Benzin

31.800 km
50 kW (68 PS)
06/2014
Zum Inserat
Benzin, 4.4 l/100km (komb.) CO2 104 g/km*
7.900 €

Citroën C3 Pure Tech (VTi) 82 Exclusive, Benzin

68.000 km
60 kW (82 PS)
09/2014
Zum Inserat
Benzin, 4.6 l/100km (komb.) CO2 107 g/km*
7.970 €

Citroën C3 Selection 82 PT, Benzin

66.271 km
60 kW (82 PS)
10/2016
Zum Inserat
Benzin, 4.6 l/100km (komb.) CO2 107 g/km*
7.990 €

Citroën C3 1.2 68, Benzin

34.000 km
50 kW (68 PS)
06/2017
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 116 g/km*
8.290 €

Citroën C3 Pure Tech 82 FEEL hi Bl Freisp, Benzin

85.200 km
60 kW (82 PS)
08/2017
Zum Inserat
Benzin, 4.7 l/100km (komb.) CO2 108 g/km*
8.490 €

Citroën C3 1.2 VTi Selection, Benzin

29.000 km
60 kW (82 PS)
11/2016
Zum Inserat
Benzin, 4.6 l/100km (komb.) CO2 109 g/km*
Citroën C3 Pure Tec 68 Live Fenster el, Benzin +

94575 Windorf-Otterskirchen, Autohaus Zander e.K.

Citroën C3 1.0 VTi, Benzin +

46147 Oberhausen, Auto M.u.K Postert GmbH

Citroën C3 Pure Tech (VTi) 82 Exclusive, Benzin +

71636 Ludwigsburg, Auto Haass GmbH

Citroën C3 Selection 82 PT, Benzin +

37269 Eschwege, Autohaus Rabe GmbH & Co. KG

Citroën C3 1.2 68, Benzin +

46147 Oberhausen, Auto M.u.K Postert GmbH

Citroën C3 Pure Tech 82 FEEL hi Bl Freisp, Benzin +

01445 Radebeul, Autohaus Kuntzsch GmbH

Citroën C3 1.2 VTi Selection, Benzin +

46147 Oberhausen, Auto M.u.K Postert GmbH

Beim Bremsen patzt das kleine Franzosen-SUV

Das ist zu viel: Für einen Stopp aus Tempo 100 braucht der Aircross über 40 Meter.

©Toni Bader / AUTO BILD

Man thront angenehm erhaben vor dem sauber ablesbaren, aus klassischen Analoginstrumenten bestehenden Cockpit und sinkt bequem in die weich gepolsterten sowie breiten Sitze ein. Auch die Lenkung passt in dieses Schema, stressarm lässt sich der Aircross durch die Gegend kutschieren. Kurz: ganz schön gemütlich, dieser C3. Schade: Die Sechsgangschaltung lässt sich nur knorpelig-ungenau durch die Gassen schieben. Und die Kupplungsbetätigung erfordert unerwartet viel Bedienkraft. Der Aircross legt sich mit ordentlich Seitenneigung in Kurven. Dass die Sitze nahezu ohne jegliche Seitenführung sind – geschenkt. Was jedoch gar nicht geht: Der Aircross bremst schlecht, benötigt über 40 Meter, um aus Tempo 100 anzuhalten. Gefährlich? Lassen wir gerade noch durchgehen, ist aber ein höchst altmodischer Wert. Dazu ist das der Grund, warum der Citroën hier keine bessere Gesamtnote erhält.
Zurück zu den positiven Eigenschaften. Im Innenraum geht es – auch dank des dritten Seitenfensters (aus Kunststoff) – subjektiv luftig zu, man fühlt sich dank der "mehrlagigen" Armaturenbrettgestaltung und dem umfangreich belegten Multimediasystem richtig wohl und wie in einem teureren Wagen untergebracht. Viele intelligent angeordnete Fächer und Halter nehmen Kleinkram auf, nach vorne lässt sich das Auto beim Rangieren dank steiler Nase unerwartet genau abschätzen.

Der getestete C3 ist nicht zu teuer und gut ausgestattet

Für 23.340 Euro hat der Aircross Shine das große Navi, Klimaautomatik und Einpaarkhilfen an Bord

©Toni Bader / AUTO BILD

Der C3 mit 110 PS ist zudem enorm sicher abgestimmt, steckt Ausweichmanöver unbeeindruckt weg, zieht sich bei zu forschen Kurvenmanövern durch friedliches Untersteuern aus der Affäre. Wichtiger Pluspunkt: Der Aircross 110 ist weder teuer noch ärmlich ausgestattet. Als Linie Shine (Testwagenausstattung) bietet er Einparkhilfen vorne und hinten, eine Klimaautomatik und das große Navi für 23.340 Euro ab Werk. Tipp an dieser Stelle: Sparen Sie sich die 300 Euro für das farbige Head-up-Display, es ist schlichtweg untauglich. Die geteilt verschiebbare Sitzbank ist gegen Aufpreis oder bei der Topversion eingebaut (ändert aber leider nichts am eingeschränkten Raumangebot im Fond). Das Navigationssystem kann in Echtzeit um Staus herum navigieren oder auch die aktuellen Tankstellenpreise über die Karte einblenden. Diese Infos haben nach Stichproben sogar auf den Cent genau gestimmt. Von wegen Lügner – ziemlich ehrliche Haut, dieser Aircross. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)
Das Fazit: Ein Typ für alle Tage, im Innenraum intelligent gemacht, dabei angenehm wie ausreichend motorisiert. So zeigt der C3 Aircross auf sympathische Weise: Es geht auch ohne künstlich gemachte Sportlichkeit. AUTO BILD-Testnote: 3

Citroën C3 Aicross im Test

Citroen C3 AircrossCitroen C3 AircrossCitroen C3 Aircross


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autoren: , Dennis Heinemann

Fotos: Toni Bader / AUTO BILD

Stichworte:

SUV Frontantrieb

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.