Corona-Regeln fürs Autofahren

Corona-Regeln für Autofahrer: Was ist erlaubt?

Was ist während der Corona-Pandemie im Auto erlaubt?

Die Corona-Lage in Deutschland verschärft sich wieder. Umso wichtiger sind Abstand und Hygiene, auch im Auto. Was ist erlaubt, auf welche Regeln muss geachtet werden?
Kommt es in Deutschland zu einer zweiten Corona-Welle? Das Robert-Koch-Institut und die Johns-Hopkins-Universität meldeten zuletzt deutlich steigende Fallzahlen – auch wegen Reiserückkehrern aus Risikogebieten. Angesichts der wachsenden Angst vor einem zweiten Lockdown wegen des Coronavirus mahnen Experten wieder verstärkt zur Einhaltung bestimmter Verhaltensregeln. Die gelten auch im Auto, das viele Menschen in diesem Sommer für ihre Urlaubsreise nutzen. Aber was darf man dort nach aktuellem Stand der Dinge? Wie viele Insassen sind in einem Fahrzeug erlaubt? Welche Corona-Regeln müssen beachtet werden?
Desinfektionsmittel bei Amazon

Desmila Desinfektionsmittel für Haut und Hände

Preis*: 14,99 Euro

D7 All Des Hygienemittel für Hände und Flächen

Preis*: 19,90 Euro

Einweg-Handschuhe (100 Stück)

Preis*: 16,99 Euro

Einwegmasken (50 Stück)

Preis*: 5,87 Euro

*Preise: Stand 02.07.2020
Generell empfiehlt die Bundesregierung, die Zahl der Menschen, zu denen man Kontakt hat, möglichst gering zu halten und den Personenkreis konstant zu belassen. "Auch bei privaten Zusammenkünften zu Hause in geschlossenen Räumen sollen die Hygiene- und Abstandsregeln umgesetzt werden. Die Zahl der Personen sollte an der Möglichkeit zur Einhaltung der Abstandsregel bemessen werden und für ausreichend Belüftung gesorgt werden", heißt es auf einer Infoseite nach dem Bund-Länder-Beschluss vom 17. Juni 2020. Allerdings werden dort Regeln für Autofahrer nicht explizit erwähnt. Einer der Gründe: Der Kampf gegen die Corona-Pandemie ist überwiegend zur Ländersache geworden.

Keine Maskenpflicht beim Autofahren

Als Faustformel gilt: Ein Zusammentreffen von zehn Personen ist erlaubt, manchmal aus zwei, manchmal auch aus mehr Haushalten. Somit dürfen theoretisch auch zehn Personen in einem Auto unterwegs sein. Allerdings wird in allen Ländern auf die Wirksamkeit einer Corona-Schutzmaske hingewiesen. Immerhin besteht keine Tragepflicht wie in Bus und Bahn – und schon gar nicht für den Fahrer, wenn er allein im Auto sitzt. Ausnahme ist wiederum beispielsweise der praktische Unterricht oder eine Prüfungssituation in einer Fahrschule.

Corona-Schutzmaske nicht an den Innenspiegel hängen

Die Corona-Maske sollte während der Fahrt aus Sicherheitsgründen nicht am Rückspiegel aufgehängt werden.

Allerdings gibt es beim Tragen von Schutzmasken Einschränkungen am Steuer. Um die Identifizierung des Fahrers bei Verkehrsverstößen zu ermöglichen, darf laut dem Verkehrsrechtsexperten Uwe Lenhart (Frankfurt/Main) "das Gesicht von der Maske nicht so verdeckt" werden, dass er "nicht mehr erkennbar ist". Bei Zuwiderhandlung drohten demnach 60 Euro Bußgeld. In den meisten Bundesländern ist jedoch die Polizei von den Behörden angewiesen, bei Kontrollen mit Augenmaß vorzugehen. Der ADAC mahnt zudem, die Schutzmaske während der Fahrt nicht am Innenspiegel hängen zu lassen, da diese die Sicht einschränken und für Ablenkung sorgen könnte.

Autoreisende können sich testen lassen

Wie hier an der A8 in Bayern können sich Reisende an Autobahn-Grenzübergängen testen lassen.

Besondere Regeln gelten für manche Autoreisende. Fahrten innerhalb Deutschlands und auch in die meisten EU-Länder sind derzeit ohne Einschränkungen möglich. Allerdings gibt es auch in Europa einige Risikogebiete (hier eine Liste), wie zum Beispiel die Türkei oder einige Balkanländer. Rückkehrer aus diesen Nationen können sich in einigen Bundesländern auch an Autobahn-Grenzübergängen auf das Coronavirus testen lassen, beispielsweise in Bayern und Schleswig-Holstein. Mittlerweile ist von der Bundesregierung sogar eine Testpflicht für manche Reisende beschlossen worden, allerdings sollen die Tests für die Betroffenen kostenlos bleiben.

Stichworte:

Coronavirus

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.