Dacia Sandero / Logan / Sandero Stepway (2020)

Dacia Sandero / Logan / Sandero Stepway (2020)

Dacia gibt ersten Vorgeschmack auf neuen Sandero und Logan

Dacia erneuert seine Modellpalette und gewährt einen ersten Ausblick auf die dritte Generation des Sandero und den neuen Logan. So sehen die neuen Dacia aus!
Fast alles neu bei Dacia: Der preisbewusste Renault-Ableger erneuert mit der dritten Generation Sandero (inklusive der Crossover-Version "Stepway") und dem neuen Logan den größten Teil seines Modell-Portfolios. Jetzt kündigt Dacia für den 29. September 2020 die Weltpremiere der neuen Modelle mit einem Teaser an. Das Ungewöhnliche: Anstelle eines abgedunkelten Teaserbildes zeigt Dacia alle drei neuen Modelle am Stück und in bester Ausleuchtung!
AUTO BILD-Testsieger bei Amazon

Dashcam: Nextbase 422 GW

Testsieger

Preis: 189,00 Euro

DAB-Adapter: Albrecht DR 56+

Test- und Preis-Leistungs-Sieger

Preis: 82,57 Euro

Poliermaschine: Kunzer 7PM05

Testsieger

Preis: 139,95 Euro

Zuerst fällt auf: Modern sind sie geworden. Im Gegensatz zur Vorgängergeneration werden die Scheinwerfer schmaler und schauen mit der Leuchtgrafik im Stile des liegenden "Y" ein wenig ernster, aber auch völlig zeitgemäß drein. Leuchten und Grill bilden weiterhin eine optische Einheit.

Modernes Design für Sandero und Logan

Deutlich moderner ist die Front des neuen Sandero geworden. Auffällig: die neue Leuchtgrafik.

Eine Heckansicht gibt es bislang nur vom Sandero, dessen Hinterteil aber auch auf den im Prinzip baugleichen Sandero Stepway schließen lässt. Gerade hier fällt die Verwandtschaft zum Renault Clio auf, auf dessen CMF-B-Plattform die Dacia-Modelle basieren dürften. So wandern die hinteren Türgriffe in das Fensterdreieck vor der C-Säule. Den Abschluss bilden Rückleuchten mit moderner Leuchtgrafik. Unnötig zu erwähnen, dass der Stepway-Ableger des Sandero mit Plastikbeplankung und angedeutetem Unterfahrschutz dem SUV-Look frönt.

Technik und Innenraum sind noch geheim

Ein erster Blick in den Innenraum des neuen Sandero: Aufgesetzter Monitor ähnlich wie im Renault Clio. 

Technische Daten verrät Dacia noch nicht. AUTO BILD vermutet unter der Haube den bekannten 101-PS-Benziner und den 95-PS-Diesel, beide allerdings in einer überarbeiteten Version. Ob es einen neuen Einstiegsmotor gibt, bleibt abzuwarten. Möglicherweise schafft es sogar der 130-PS-Benziner des Dacia Duster in den Sandero Stepway. Offiziell geheim ist auch der Innenraum der neuen Dacia-Modelle. Aber auch hier wissen wir durch Erlkönigbilder bereits, was uns erwartet: Das Zentraldisplay des Sandero ist nicht mehr ins Armaturenbrett eingelassen, sondern überragt die Konsole. Der mittige Bildschirm erinnert ans 9,3-Zoll-System im Renault Clio. Mit dem Marktstart rechnet AUTO BILD für Anfang 2021. Die Preise für Sandero und Logan werden wohl bei jeweils rund 8000 Euro beginnen – in der absoluten Basis, versteht sich. Der modischere Sandero Stepway dürfte um 12.000 Euro kosten.

Stichworte:

Billigauto

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.