Höhere Prämie für Plug-in-Hybridautos

Elektroauto Kaufprämie für Plug-in-Hybridautos: Bis 10.000 Euro günstiger

Plug-in-Hybride bis zu 10.000 Euro günstiger

Die Kaufprämie für Plug-in-Hybridautos steigt, die Mehrwertsteuer sinkt. So viel kosten die fünf günstigsten Doppelherz-Modelle künftig!
Mehr Geld für Elektroautos und Plug-in-Hybride: Darauf hat sich die Bundesregierung nach langem Hin und Her geeinigt. Plug-in-Hybridautos sind Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselmotor plus E-Antrieb und einer Antriebsbatterie, die an der Steckdose aufgeladen werden kann. Wie bei reinen E-Autos gilt auch bei der Kaufprämie für PHEVs (steht für Plug-in Electric Vehicle) weiterhin, dass sich Staat und Hersteller den Zuschuss teilen.

Parken mit PayByPhone

Die Autobauer ziehen bei Plug-in-Modellen (Voraussetzung ist ein CO2-Ausstoß unter 50 Gramm pro Kilometer) wie gehabt 2250 Euro plus die darauf anfallende Mehrwertsteuer ab. Mit dem reduzierten Steuersatz von 16 Prozent ab 1. Juli 2020 also insgesamt 2610 Euro. Der Bund hebt seinen Zuschuss dagegen kräftig an: Statt wie bisher ebenfalls 2250 Euro beizusteuern, legt der Staat jetzt 4500 Euro drauf. Macht zusammen also eine Prämie von 7110 Euro. Die volle Fördersumme gibt es aber nur für Fahrzeuge mit einem Netto-Listenpreis (ohne Sonderausstattung) unter 40.000 Euro (46.400 Euro inkl. Mehrwertsteuer). Für Plug-in-Hybride, die netto zwischen 40.000 Euro und 65.000 Euro kosten, steigt die Prämie von bisher gut 4100 Euro auf jetzt 5925 Euro. Dank der höheren Innovationsprämie und der zusätzlich gesenkten Mehrwertsteuer rutschen die Preise für Plug-in-Hybride bis auf unter 25.000 Euro. AUTO BILD hat ausgerechnet: Das kosten die fünf günstigsten Doppelherz-Modelle künftig!

Platz 5: Toyota Prius PHEV, ab 29.152 Euro

Der Toyota Prius gilt als Hybrid-Vorreiter. Die Plug-in-Version mit Stecker gibt's aber erst seit 2017.

Toyota gilt als Hybrid-Vorreiter. Die Japaner haben mit dem Prius schon 1997 eine grüne Welle losgetreten. Der aerodynamisch optimierte, tropfenförmige Kompakte ist schnell zum Liebling von Öko-Vorreitern und Promis mit grünem Gewissen geworden. Allerdings hat Toyota lange nur auf die klassische Vollhybrid-Technik gesetzt. Erst seit 2017 gibt es den Plug-in-Hybrid mit größerem Akku, Lademöglichkeit an der Steckdose und gut 50 Kilometern Reichweite.
▶︎ So viel kostet der Toyota Prius Plug-in-Hybrid mit neuer Prämie: • Aktueller Preis: 37.200 Euro • Netto-Listenpreis: 31.260,50 Euro • Neuer Bruttopreis mit 16 Prozent Mehrwertsteuer: 36.262,18 Euro ▶︎ Neuer Preis nach Abzug der 7110 Euro Innovationsprämie: 29.152,18 Euro

Platz 4: Kia Ceed SW PHEV, ab 26.999 Euro

Bis zu 60 Kilometer fährt der Steckdosen-Ceed rein elektrisch.

Im Mittelklassemodell Optima bietet Kia schon länger die Doppelherz-Technik an, inzwischen gibt's den Plug-in-Antrieb auch in der kompakten Ceed-Baureihe. Vorerst allerdings nur im Kombi Sportswagon (SW) und im SUV-igen XCeed (1000 Euro teurer). Der koreanische Autobauer verspricht 60 Kilometer elektrische Reichweite. An Schnelllade-Steckdosen lässt sich der Akku in unter drei Stunden wieder aufladen.
▶︎ So viel kostet der Kia Ceed SW PHEV mit neuer Prämie: • Aktueller Preis: 34.990 Euro
• Netto-Listenpreis: 29.403,36 Euro • Neuer Bruttopreis mit 16 Prozent Mehrwertsteuer: 34.107,90 Euro  ▶︎ Neuer Preis nach Abzug der 7110 Euro Innovationsprämie: 26.998,90 Euro

Platz 3: Kia Niro PHEV, ab 26.023 Euro

Vollhybrid, Elektro oder Plug-in: Kia bietet den Niro mit drei elektrifizierte Antriebsvarianten an.

Mit dem Niro Plug-in schafft es noch ein Kia unter die Top 5 der günstigsten PHEVs. Das kleine 4,36-Meter-SUV fährt immer elektrifiziert vor, wahlweise als klassischer Hybrid, reines E-Auto oder eben mit Doppelherz-Antrieb. Die Plug-in-Hybridtechnik ist eng verwandt mit der des Kia Ceed SW/XCeed (Reichweite: 58 Kilometer), allerdings ist der Niro noch mal 1000 Euro günstiger als der Ceed-Kombi.
▶︎ So viel kostet der Kia Niro PHEV mit neuer Prämie: • Aktueller Preis: 33.990 Euro • Netto-Listenpreis: 28.563,03 Euro • Neuer Bruttopreis mit 16 Prozent Mehrwertsteuer: 33.133,10 Euro ▶︎ Neuer Preis nach Abzug der 7110 Euro Innovations-Prämie: 26.023,07 Euro

Platz 2: Renault Captur E-Tech PHEV, ab 25.643 Euro

Der Renault Captur E-Tech ist der erste Plug-in-Hybrid des französischen Autobauers.

Erfahrung mit Elektroautos sammelt Renault schon länger, mit dem Spaß-Zweisitzer Twizy und dem Kleinwagen Zoe haben sich die Franzosen im E-Markt etabliert. Mit dem Captur E-Tech hat Renault jetzt auch seinen ersten Plug-in-Hybrid im Sortiment. Das 160 PS starke Klein-SUV schafft nach Norm-Messung 50 Kilometer rein elektrisch, im Stadtverkehr sollen es bis zu 65 Kilometer sein.
▶︎ So viel kostet der Renault Captur E-Tech PHEV mit neuer Prämie: • Aktueller Preis: 33.600 Euro • Netto-Listenpreis: 28.235,29 Euro • Neuer Bruttopreis mit 16 Prozent Mehrwertsteuer: 32.752,94 Euro ▶︎ Neuer Preis nach Abzug der 7110 Euro Innovationsprämie: 25.642,94 Euro

1: Hyundai Ioniq PHEV, ab 24.083 Euro

Günstiger geht PHEV nicht: Den Hyundai Ioniq gibt es auch als herkömmlichen Hybrid und als reines E-Auto.

Schon wieder ein Koreaner! Nach den beiden Kia-Modellen auf Platz 3 und 4 belegt auch die Konzern-Schwester Hyundai mit dem Ioniq Plug-in-Hybrid die Spitzenposition unter den fünf günstigsten PHEVs. Die Technik stammt aus dem Konzernregal, wie der Kia Niro fährt die Kompaktlimousine Hyundai Ioniq auch als Vollhybrid, E-Auto und Plug-in vor. Auch hier kommt der Steckdosen-Hybrid rund 60 Kilometer weit.
▶︎ So viel kostet der Hyundai Ioniq PHEV mit neuer Prämie: • Aktueller Preis: 32.000 Euro
• Netto-Listenpreis: 26.890,76 Euro • Neuer Bruttopreis mit 16 Prozent Mehrwertsteuer: 31.193,28 Euro ▶︎ Neuer Preis nach Abzug der 7110 Euro Innovationsprämie: 24.083,28 Euro

E-Autos: junge Gebrauchtwagen mit Garantie

10.590 €

Renault Twizy Intens Elektro, Elektro

500 km
8 kW (11 PS)
05/2020
Zum Inserat
Elektro, 5.8 kWh/100km CO2 0 g/km*
10.990 €

Renault ZOE LIFE Z E 40 Inspektion & neu, Elektro

1.859 km
43 kW (58 PS)
05/2019
Zum Inserat
Elektro, 15.9 kWh/100km CO2 0 g/km*
11.085 €

Renault Twizy (zzgl Batteriemiete) Sport Edition White, Elektro

800 km
8 kW (11 PS)
05/2019
Zum Inserat
Elektro, CO2 0 g/km*
11.490 €

Citroën C-Zero , Elektro

10 km
49 kW (67 PS)
01/2020
Zum Inserat
Elektro, 17 kWh/100km CO2 0 g/km*
11.490 €

Peugeot iOn INKL Elekt, Elektro

150 km
49 kW (67 PS)
04/2019
Zum Inserat
Elektro, 17 kWh/100km CO2 0 g/km*
11.490 €

Peugeot iOn INKL Elekt, Elektro

150 km
35 kW (48 PS)
02/2020
Zum Inserat
Elektro, 17 kWh/100km CO2 0 g/km*
11.710 €

Renault ZOE Life City ZE40 R90 41kWh-Mietbatterie, Elektro

3.000 km
68 kW (92 PS)
04/2019
Zum Inserat
Elektro, 16.8 kWh/100km CO2 0 g/km*
Renault Twizy Intens Elektro, Elektro +
Renault ZOE LIFE Z E 40 Inspektion & neu, Elektro +
Renault Twizy (zzgl Batteriemiete) Sport Edition White, Elektro +
Citroën C-Zero , Elektro +
Peugeot iOn INKL Elekt, Elektro +
Peugeot iOn INKL Elekt, Elektro +
Renault ZOE Life City ZE40 R90 41kWh-Mietbatterie, Elektro +

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor: Michael Gebhardt

Stichworte:

Kaufprämie Coronavirus

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.