Mit der vierten Focus-Generation hat Ford den extrascharfen RS eingestellt. Um die Fans etwas zu trösten, legen die Kölner jetzt eine Edition-Version des ST auf. Analog zum Fiesta ST Edition liegt der (Achtung, Wortwitz) Fokus auch beim Kompakten auf mehr Querdynamik. Die Leistung blieb unangetastet, dafür zogen die Preise kräftig an. (Wichtige Tipps zum Neuwagenkauf im Internet.)
Hinweis
Ford Focus ST mit Rabatt bei carwow.de
Optisch erkennt man den Edition an der Speziallackierung "Nitro Blau" mit schwarzen Akzenten sowie ST-Logos mit schwarzer Umrandung. Wichtiger sind aber die Performance-Extras: Vorne hält eine elektronisch geregelte Differenzialsperre Einzug, die bis zu 100 Prozent der Kraft an ein einzelnes Rad weiterleiten kann. Zweite große Änderung ist das mit KW entwickelte Gewindefahrwerk. Es wurde auf dem Nürburgring abgestimmt, Zug- und Druckstufe sind in 16 respektive zwölf Klicks verstellbar. Zudem wurde die Federrate um 50 Prozent erhöht. Und die Karosserie lässt sich manuell um bis zu 20 Millimeter tieferlegen. In den Radhäusern drehen sich spezielle Felgen, die eine zehnprozentige Gewichtsersparnis bringen sollen. Neben Michelin Pilot Sport 4S-Reifen gibt es optional auch noch sportlichere Pirelli P Zero Corsas.
Ford Focus ST Edition
Die Lackierung "Nitro Blau" gibt es nur beim Edition. Beim Focus MK3 war sie ein Erkennungsmerkmal des RS.

Zusätzliches Fahrprogramm namens "Rennstrecke"

Im Cockpit des Focus ST vernäht Ford blaue Ziernähte an Lenkrad, Teilleder-Recaros und Kniepads. Neben einem roten Startknopf gibt es auch noch einen zusätzlichen Fahrmodus namens Rennstrecke, der besonders viele Freiheiten lassen soll, bis das ESP eingreift. Motorseitig bleibt dagegen alles beim Alten. Der 2,3-Liter-EcoBoost-Vierzylinder leistet nach wie vor 280 PS, ist im Edition-Modell aber ausschließlich an die Sechsgang-Handschaltung mit Flatshift-Funktion gekoppelt. Die Fahrwerte: 5,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 250 km/h Spitze.
Hinweis
VW Golf GTI Clubsport mit Rabatt bei carwow.de

Saftiger Aufpreis zum Basis-ST

Den Focus ST Edition gibt es nur als Fünftürer, nicht als Kombi. Limitiert ist er offenbar nicht. Allerdings ist 2022 mit dem Focus Facelift zu rechnen, spätestens dann könnte das Sondermodell eingestellt werden. Bleibt noch der Preis: 41.900 Euro verlangt Ford für den Edition, das sind 5800 Euro mehr im Vergleich zur Basis. Knackig, zumal Ford den normalen ST im Rahmen einer Spezial-Aktion aktuell bereits ab 33.590 Euro anbietet und die Differenz damit noch größer wird. Und einen ebenfalls 280 PS starken Hyundai i30 N gibt es sogar schon ab 32.950 Euro, den VW Golf GTI Clubsport mit 300 PS ab immerhin 41.415 Euro. Gebrauchte Focus RS der Vorgänger-Generation gibt es in gepflegtem Zustand schon ab weit unter 30.000 Euro.