Formel 1: zweiter Test in Barcelona 2020

Formel 1: Mercedes toppt Testfinale

Bottas-Bestzeit vor Verstappen

Mercedes knapp vor Red Bull - der letzte Testtag in Barcelona endet ohne große Überraschungen. Ferrari-Pilot Charles Leclerc mit den meisten Runden. Alle Infos:
Die Wintertests enden für Mercedes wie sie begonnen haben: mit dem Platz an der Spitze. Valtteri Bottas erzielt am sechsten und letzten Testtag auf dem Circuit de Catalunya die Bestzeit in 1:16.196 Minuten. Zur absoluten Testbestzeit (1:15.732 Min., ebenfalls aufgestellt von Bottas) fehlt dem Finnen am Freitag aber fast eine halbe Sekunde. Allerdings: Mercedes hat den Motor heute nicht voll aufgedreht. Die Zuverlässigkeitsprobleme der letzten Tage haben ihre Spuren hinterlassen. Man wollte für heute auf Nummer sicher gehen.
Red-Bull-Pilot Max Verstappen beendet den Test nach anfänglichem Zeitverlust wegen Bremsproblemen doch noch erfolgreich: Als Zweitem fehlen ihm nur 0,073 Sekunden auf Bottas. Der Holländer hat bei seinem schnellsten Versuch aber anders als der Mercedes-Pilot (extraweich) die weichen Reifen aufgezogen.
Bottas und Verstappen übernehmen am Freitag erst zur Nachmittagssession von ihren Teamkollegen, können die vorläufige Bestzeit zur Mittagspause von Daniel Ricciardo im Renault aber noch knapp unterbieten. Der Aussie wird am Ende Dritter.

Ferraris Leclerc fuhr die meisten Runden am Freitag

Auf Rang vier reiht sich mit anderthalb Zehnteln Rückstand Charles Leclerc ein, der für Ferrari den ganzen Tag im Einsatz ist und mit satten 181 Umläufen am Ende Rundenkönig wird. Nach Sebastian Vettels Bestzeit am Donnerstag, ist es zum Abschluss der Testfahrten der zweite gute Auftritt der Scuderia in Folge.
Weltmeister Lewis Hamilton, der nur am Vormittag im Einsatz ist und das Rundenkonto der Silberpfeile gemeinsam mit seinem Teamkollege immerhin auf 169 Umläufe schraubt, wird Fünfter, 0,214 Sekunden hinter Bottas. Esteban Ocon komplettiert im zweiten Renault die Top-6 und rundet den guten Schlusstag der Franzosen damit ab.
Nicht nur wegen der Bottas-Bestzeit ist der letzte Testtag so etwas wie die Kopie des ersten Testtages: auch gröbere Zwischenfälle (mehr Infos von heute in unserem Mittagsbericht) oder gar rote Flaggen gibt es am Freitag nicht. Nach nur sechs statt wie früher acht Tagen endet damit die Testphase der Saison 2020: die nächste Ausfahrt für Hamilton, Vettel und Co. ist das Auftakttraining zum Australien Grand Prix am 13. März.

Das Endklassement vom sechsten Testtag:

1. Bottas - Mercedes 1:16.196 / C5 (79 Runden)
2. Verstappen - Red Bull + 0.073 / C4 (45)
3. Ricciardo - Renault + 0.080 / C5 (65)
4. Leclerc - Ferrari + 0.164 / C5 (181)
5. Hamilton - Mercedes + 0.214 / C5 (90)
6. Ocon - Renault + 0.237 / C5 (75)
7. Perez - Racing Point + 0.438 / C5 (154)
8. Sainz - McLaren + 0.624 / C4 (163)
9. Russell - Williams + 0.675 / C5 (146)
10. Kvyat - AlphaTauri + 0.718 / C4 (160)
11. Grosjean - Haas + 0.841 / C4 (86)
12. Räikkönen - Alfa Romeo + 1.219 / C5 (115)
13. Magnussen - Haas + 1.299 / C4 (29)
14. Albon - Red Bull + 1.607 / C3 (59)
Reifen-Legende: Extrahart (C1), Hart (C2), Medium (C3), Weich (C4), Extraweich (C5)

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.