Die SUV-Familie von Hyundai bekommt Zuwachs. Zumindest in Indien, denn dort geht bald der Alcazar an den Start. Der bekommt eine dritte Sitzreihe und ist nur unwesentlich kleiner als ein Santa Fe. Marktstart für den Alcazar dürfte im Mai 2021 sein. Preise sind noch nicht bekannt, Gerüchten zufolge könnte es aber schon bei umgerechnet unter 15.000 Euro losgehen. (Diese indische G-Klasse kostet nur 11.000 Euro.)

Fünf Millimeter weniger Radstand als ein Santa Fe

Der Alcazar baut auf dem ix25 auf, der ebenfalls nicht in Deutschland verkauft wird. Die Front mit großem Grill und zweigeteilten Leuchten zeigt eine gewisse Ähnlichkeit zum Santa Fe. Ansonsten gibt sich der Alcazar mit Kunststoffbeplankungen und vielen Sicken und Kanten einiges rustikaler. Laut Hyundai sei das SUV "von Burgen und Palästen inspiriert", weil er dank hochfester Stähle besonders robust sein soll und viel Platz biete. Platz bedeutet: Bis zu sieben Personen können dank der dritten Sitzreihe mitreisen.
Hinweis
Hyundai Santa Fe bei carwow.de mit einer Ersparnis bis 9454 Euro
Auf Wunsch ist die zweite Reihe auch mit Einzelsitzen und mittlerer Armlehne zu haben, was die maximale Anzahl Passagiere auf sechs reduziert. Viel Gepäck dürfen aber auch die nicht mitbringen. Sind alle Sitze hochgeklappt, beträgt das Stauvolumen nämlich nur noch 180 Liter.  Karosserie-Dimensionen des Alcazar gibt Hyundai zwar noch nicht bekannt. Mit 2760 Millimeter misst sein Radstand aber nur fünf Millimeter weniger als beim Santa Fe. Der ist 4785 Millimeter lang, viel kürzer dürfte auch der Alcazar nicht werden.

Benziner und Diesel mit bis zu 159 PS

Hyundai Alcazar
Beim Radstand trennen Alcazar und Santa Fe nur fünf Millimeter. Auch die Abmessungen dürften nicht viel kleiner sein.

Bei den Motoren haben Kunden die Wahl zwischen einem Zweiliter-Benziner mit 159 PS und einem 1,5-Liter-Diesel mit 115 PS. Via Fahrmodusschalter kann die Charakteristik der Lenkung verstellt werden. Eine Sechsgang-Handschaltung ist Serie, optional wird eine Automatik zu haben sein. Beide Getriebe seien für überlegene Performance optimiert. Im Falle des Benziners bedeutet das unter zehn Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ob es Allrad geben wird, ist noch nicht raus. Die Passagiere dürfen sich über ein Infotainment mit Smartphone-Anbindung und eine Klimaanlage freuen.

Der Preis könnte unter 15.000 Euro liegen

In Indien wird der Hyundai Alcazar wohl ab Mai 2021 verkauft. Preise sind noch nicht veröffentlicht. Offenbar könnte es aber schon bei 1,3 Millionen indischen Rupien losgehen, was rund 14.600 Euro entspricht. Dafür gibt es in Indien auch den 13-Sitzigen Force Motors Trax Cruiser. Ein Santa Fe mit sieben Sitzen kostet in Deutschland mindestens 48.950 Euro, auch wenn die beiden SUVs natürlich nur bedingt vergleichbar sind. Zu einem späteren Zeitpunkt dürfte der Alcazar auch in anderen Märkten angeboten werden. Nach Deutschland kommt das SUV laut Hyundai aber nicht.

Fazit

von

AUTO BILD
Der Hyundai Alcazar will mit viel Platz, Robustheit und einem günstigen Preis punkten. Klingt verlockend, in Deutschland wird das SUV aber nicht zu kaufen sein. Und das ist wohl auch gut so. Denn eine technische Anpassung für eine Zulassung dürfte viel zu teuer werden, was auch den Einstiegspreis nach oben triebe.

Von

Moritz Doka