Es ist noch nicht allzu lange her, da hat Hyundai seinem Kompakt-SUV unterhalb des Tucson ein Facelift spendiert. Vor allem die Front des Kona wurde überarbeitet und schärfer gezeichnet. Die Modernisierung betraf nicht nur die Modelle mit reinem Verbrenner oder Hybridantrieb, sondern auch den vollelektrischen Kona Elektro. Seit 2018 erweitert das Modell das Angebot der Baureihe und soll in zwei Leistungsstufen allen Interessenten den Einstieg in die Elektromobilität ermöglichen.
Für den Basispreis von 35.650 Euro bekommt man den Kona Elektro in der 100 kW starken Ausführung mit einer 39,2 kWh großen Batterie, das Topmodell mit 150 kW Leistung und dem 64-kWh-Akkupaket kostet 7000 Euro mehr.
In puncto Reichweite macht sich das Upgrade deutlich bemerkbar. Während die 100-kW-Version maximal 305 km zurücklegt, schafft der stärkere Kona Elektro bis zu 484 Kilometer ohne nachzuladen. Wer die hohe Investitionssumme vermeiden möchte, der sollte unbedingt ein Blick auf die Leasing-Angebote werfen, die es aktuell für den Kona Elektro gibt.

Hyundai Kona Elektro für weniger als 250 Euro leasen

Bei sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) können Privatkunden den Hyundai Kona Elektro in der 100-kW-Variante bereits ab 245,00 Euro (brutto) im Monat leasen. Hierbei wird eine einmalige Sonderzahlung von 6000 Euro fällig, die der Leasingnehmer vorstrecken muss, allerdings wird diese bei korrekter und fristgerechter Beantragung der Umweltprämie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) voll erstattet. Voraussetzung für die vollständige Auszahlung der Prämie ist unter anderem eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten, die beim Kona-Angebot gegeben ist.
Um das beliebte Elektro-SUV zur günstigen monatlichen Rate von 245 Euro brutto zu bekommen, müssen sich Privatkunden auf eine 48-monatige Leasing-Laufzeit einstellen und mit 5000 Kilometern im Jahr auskommen. Gegen Aufpreis lassen sich die inkludierten Kilometer auf bis zu 30.000 km jährlich erhöhen. Auch die Laufzeit kann auf mindestens 24 Monate reduziert werden.
Wählt man beispielsweise die 24-Monats-Variante mit 20.000 km im Jahr, werden 358 Euro im Monat fällig. Die Sonderzahlung bleibt von den Modifikationen unberührt. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich!)

Im Leasing ist der Kona sofort verfügbar

Da es sich beim sparneuwagen.de-Deal um bereits konfigurierte und gebaute Kona-Modelle handelt, lässt sich die Ausstattung nicht mehr anpassen. Dank der neutralen Farbe "Atlas White" und der recht üppigen Grundausstattung sollte das aber kein großes Problem darstellen. Immerhin gehören schicke Alufelgen, ein beheizbares Lederlenkrad, Klimaautomatik und zahlreiche Assistenzsysteme zum Serienumfang des Kona Elektro mit einem Bruttolistenpreis von 37.750 Euro.
Die Gesamtleasingkosten belaufen sich bei der günstigsten Rate zzgl. Überführungskosten auf 12.750 Euro brutto (245 Euro mal 48 Monate plus 990 Euro, beides brutto). Bei einer Laufzeit von 36 Monaten und der größten Anzahl an Freikilometern (30.000 km jährlich) liegen die Gesamtkosten bei 14.778 Euro brutto (383 Euro mal 36 Monate plus 990 Euro, beides brutto). In beiden Rechenbeispielen wurde der Umweltbonus bereits berücksichtigt.
Wen das noch nicht ganz überzeugen kann, der dürfte spätestens bei der Lieferzeit hellhörig werden. Da die Vorlauffahrzeuge bereits gebaut sind, bleibt den Kunden monatelanges Warten erspart. Die Auslieferung soll im Mai beginnen bzw. spätestens Mitte 2022 erfolgen. Aufgrund einer hohen Nachfrage kann das Angebot laut sparneuwagen.de kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Eine Übersicht mit allen interessanten Leasing-Deals gibt es hier!

Von

Jens Borkum