Mit dem neuen Tucson zeigt Hyundai, in welche Design-Richtung sich die wachsende Marke aus Südkorea entwickeln will. Besonders futuristisch wirkt der breite Kühlergrill mit den darin integrierten LED-Scheinwerfern und dem großen Hyundai-Logo. Blickt man auf die Nachfrage, scheint sich der neue, mutige Look auszuzahlen. Doch auch unter der Haube setzen die Koreaner auf Zukunft und bieten den Tucson auf Wunsch mit einem sparsamen Plug-in-Hybridantrieb an. Wer bislang noch keine Berührung mit der neuen Technik hatte, der sollte vor der Anschaffung unbedingt eine mehrmonatige Probefahrt einplanen, um zu erkunden, ob das Zusammenspiel aus Benziner und E-Motor zum eigenen Fahrprofil passt. Eine besonders einfache Variante zum Testen ist das flexible Auto-AboNach der dreimonatigen Mindestlaufzeit kann der Plug-in-Tucson ohne Angabe von Gründen wieder zurückgegeben werden. In der monatlichen Rate sind bereits alle Gebühren wie Zulassung, Versicherung (Vollkasko mit 750 Euro Selbstbeteiligung), Kfz-SteuerService und Wartung enthalten – zum Paket gehören auch die zur Jahreszeit passenden Reifen. Nur das Tanken und Laden der Akkus kommt noch hinzu.
Hinweis
Hyundai Tucson im Auto-Abo bei ViveLaCar
Bei ViveLaCar (Kooperationspartner von AUTO BILD) gibt es derzeit einen brandneuen Hyundai Tucson Plug-in-Hybrid 1.6 T-GDI mit üppiger Ausstattung und Allradantrieb bereits ab 439,90 Euro im Monat. Auf die dreimonatige Mindestlaufzeit gerechnet, kostet das koreanische Plug-in-SUV im Auto-Abo etwas mehr als 1300 Euro. So spart man sich nicht nur den Listenpreis des Tucson in Höhe von 35.342 Euro (Umweltprämie bereits abgezogen), man erhält zudem einen perfekten Überblick über seine Kosten. Denn ein großer Pluspunkt des Abos: Bei ViveLaCar fallen keine weiteren Kosten oder hohe Sonderzahlungen an. Auch die deutschlandweite Lieferung gibt es derzeit für nur einen Euro dazu.

Plug-in-Hybrid mit 800 Kilometern inklusive

Der Hyundai Tucson hat in Sachen Auto-Abo noch ein Ass im Ärmel. Denn während bei anderen Angeboten die günstige monatliche Rate oftmals mit einer geringen Anzahl an Freikilometern verknüpft ist, sind beim Kompakt-SUV bereits 800 Kilometer enthalten. So ausgerüstet, sollten die meisten Hyundai-Fans die Chance haben, die Plug-in-Hybrid-Technik ausführlich im Alltag testen zu können. Wer den Tucson aber beispielsweise mal auf einer Langstrecke wie dem Weg in den Urlaub ausprobieren will, der kann das ebenfalls tun. ViveLaCar hat hierfür eine ebenso einfache wie praktische Lösung: Für den Koreaner kann man frei aus vier unterschiedlichen Paketen zwischen 800 und 2500 Kilometer pro Monat wählen. Wie beim klassischen Leasing bestimmt die Anzahl der inkludierten Kilometer am Ende die Höhe der monatlichen Rate. So werden für 1250 Kilometer im Monat bereits 494,90 Euro fällig, das größte Paket mit 2500 km treibt die Rate auf monatlich 589,90 Euro. Ein großer Vorteil im Vergleich zum Leasing: Die Kilometer-Pakete können monatlich gewechselt und damit perfekt an den eigenen Bedarf angepasst werden. Das garantiert maximale Flexibilität. (Das sind die Vorteile des Auto-Abos)
Hinweis
Citroën C5 Aircross im Auto-Abo bei ViveLaCar

Sparsames SUV mit viel Komfort

Der bei ViveLaCar angebote Hyundai Tucson kombiniert als Plug-in-Hybridmodell einen 1,6-Liter-Turbobenziner mit einem 66,9 kW starken Elektromotor. Insgesamt stehen dem Tucson 265 PS und ein Drehmoment von 350 Newtonmetern zur Verfügung. Trotz dieser für ein kompaktes SUV durchaus sportlichen Werte hat der Tucson auch eine sanfte Seite: Dank der Akkus mit einer Kapazität von 13,8 kWh kann man bis zu 62 Kilometer rein elektrisch fahren. Garniert wird dieses Paket von jeder Menge Komfortfeatures. So kann man sich beim hier angebotenen Tucson beispielsweise über ein Panoramaglasdach, das digitale Cockpit sowie eine elektrische Heckklappe freuen. Da es sich bei diesem Angebot um sofort erhältliche Lagerwagen handelt, können diese kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Hier gibt es eine ausführliche Auswahl aller Modelle, die aktuell im Auto-Abo von ViveLaCar erhältlich sind!

Von

Jens Borkum