Es gibt neue Details zum nächsten Kia Optima. Für die USA, wo das Auto zukünftig möglicherweise wie in Südkorea unter dem Namen K5 angeboten wird, wurde eine neue Topmotorisierung angekündigt. Die Sportausstattung GT soll demnach mit einem 2,5-Liter-Turbobenziner kommen, der 290 PS und 422 Nm leistet! Damit sprintet der Optima GT in 6,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Außerdem gibt es optional ein Achtgang-DKG – wie es auch in Sportwagen wie dem Porsche 911 zum Einsatz kommt.

Nur Benziner und optional Allrad

Optima mit Getriebe wie im 911
Den neuen Kia Optima GT wird es zum ersten Mal mit optionalem Allradantrieb geben.
Auch zu den anderen Motoren hat sich Kia nun geäußert. Je nach Markt bietet man Benziner mit 152, 160, 180 und 194 PS an – der neue Optima teilt sich die meisten Motoren also mit dem Hyundai Sonata, der auch gerade neu aufgelegt wurde. Wie bei der Schwestermarke wird auch bei der Kia-Limousine die Kraft serienmäßig über eine Sechsgang-Automatik an die Räder weitergegeben. Zum ersten Mal gibt es außerdem einen optionalen Allradantrieb.