Mansory Stallone GTS

Mansory Stallone GTS (2021): Ferrari 812 GTS, Tuning, Preis

Carbon-Bodykit und Monster-Flügel am Ferrari 812 GTS von Mansory

Mansory baut den feinen Ferrari 812 GTS zum Stallone um. Das bedeutet Carbon-Bodykit, Mega-Flügel, massig knallblaues Leder und natürlich mehr PS.
Mansory-Tuning ist in der Regel nichts für schwache Nerven. Wilde Bodykits und ausgefallene Lederausstattungen gehören fast immer zum Programm. So auch bei der neuesten Kreation namens Stallone GTS, die sich in Sachen Exzentrik wunderbar hinter Mansorys Lamborghini Urus und Mercedes G-Klassen einreiht. Der Stallone basiert auf dem Ferrari 812 GTS und bekommt neben Carbon-Teilen und Leder auch etwas mehr Leistung verpasst.

Carbon und Leder, wohin das Auge blickt

Die Endrohre im Nachbrenner-Stil erinnern an den Porsche Carrera GT. Flügel für mehr Anpressdruck.

©Mansory Design & Holding GmbH

Schürzen und Schweller des Bodykits sind mit zahlreichen Stegen und Flaps versehen und bestehen aus Carbon. Das gilt auch für den mächtigen Heckflügel, der die filigranen 812-Linien ziemlich schonungslos durchbricht. Die schwarzen Felgen kommen in den Mischdimensionen 9,5x21 und 12x22 Zoll und weisen blaue Zierstreifen auf. Die gleiche Farbe kleidet fast das komplette Interieur aus, nur durchbrochen von weißen Akzenten. Was nicht mit farbigem Leder bezogen ist, wurde von Mansory mit Carbon verkleidet. Selbst das neue Sportlenkrad wurde in einen Mix aus blauem Leder und Carbon gehüllt. Sport-Pedale aus Aluminium bilden den Abschluss der Interieur-Modifikationen.

Auto selber diagnostizieren und codieren mit der Carly-App

0-100 km/h in 2,8 Sekunden dank 830 PS

Dem 6,5-Liter-V12 Sauger entlock Mansory mittels Sportauspuffanlage und Software-Optimierung etwas mehr Leistung. (Codierung, Wartung und Fehler-Diagnose mit der Carly-App – zum Angebot.) Statt 800 PS und 718 Nm Drehmoment liegen jetzt 830 PS und 740 Nm an. (Noch etwas mehr Leistung gibt es bei Novitec.) 345 km/h soll das Cabrio jetzt schnell sein, die 100-km/h-Mauer durchbricht es in 2,8 Sekunden. Der Stallone ist ausschließlich als Komplettumbau zu haben. Wem der Flügel zu viel ist, der bekommt auch den etwas weniger extrovertierten Stallone V2 ohne Theke. Was das Tuning kostet, verrät Mansory auf Anfrage. In Anbetracht der 325.000 Euro für einen Basis-GTS dürften die Preise aber ziemlich deftig ausfallen. (Hier geht es zu gebrauchten Ferrari mit Garantie.)
Autoteile bei ebay

Auspuffanlagen

Bremssattel

Scheinwerfer

Filter

Rückleuchten

Autor:

Fotos: Mansory Design & Holding GmbH

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.