In den vergangenen Jahren haben die meisten Autohersteller ihre Logos in eine minimalistischere Variante abgeändert – jetzt ist es auch bei Volvo so weit. Während bei VW, BMW, Opel und zuletzt Dacia das neue Markenemblem aber von einer ausführlichen Erklärung begleitet wurde, halten die Schweden es anders: Sie haben ihr Markenzeichen überall kommentarlos geändert. Klar ist, dass der Schwenk zum zweidimensionalen Logo bei den Herstellern auch mit der Digitalisierung zu tun hat. Diese Variante ist gerade auf kleinen Bildschirmen besser zu erkennen als eine 3-D-Version.
Hinweis
Volvo-Modelle bei carwow.de
Ansonsten ändert sich das Logo allerdings nur im Detail. Der charakteristische Kreis mit Pfeil (ein antikes Symbol für den Kriegsgott Mars mit seinen Waffen aus Eisen, das später die schwedische Stahlindustrie übernommen hatte) wird schlanker. Mittig ist nach wie vor der Volvo-Schriftzug untergebracht, jedoch nicht mehr in Form einer Plakette.

Neues Volvo-Logo in schlichtem Schwarz-Weiß gehalten

Die Buchstaben scheinen etwas kleiner und vielleicht auch einen Tick schmaler als zuvor. Das Ganze ist nun schlicht schwarz-weiß, während Volvo vorher auf die Farben Silber und Blau setzte. Nicht nur die Autos werden bei Volvo künftig das reduzierte Logo tragen, auch die Lkw-Sparte übernimmt das neue Emblem.