Skoda Enyaq Coupé (2022): Vorschau, Bild, Reichweite, Leistung

Mit einer Coupé-Version wird der Skoda Enyaq optisch zum Dynamiker

Mit dem Enyaq geht Skoda ohnehin schon einen sehr stylischen Designweg. Ein Coupé könnte das E-SUV deutlich sportlicher machen. So könnte es aussehen.
Als erste Marke im VW Konzern durfte Skoda mit dem Enyaq iV ein elektrisches SUV auf MEB-Basis vorstellen. Der Tscheche geht dabei einen beinahe ungewohnt extrovertierten Designweg und hebt sich vor allem mit dem beleuchteten Frontdesign deutlich von der Konkurrenz ab. Aber was wäre heutzutage ein SUV schon ohne adäquater Coupéversion? Aus diesem Grund hat AUTO BILD seinen Illustrator beauftragt, Skoda ein bisschen zu inspirieren und schon einmal die sportliche Version des E-SUV zu zeichnen. So könnte Skoda den Enyaq als Coupé bringen.
E-Auto-Zubehör

Siemens - Wallbox VersiCharge 4,6 kW

Preis*: 784,76 Euro

Heidelberg Wallbox Home Eco 11 kW

Preis*: 494,99 Euro

Wallbox24 tragbare Wallbox 3,6 kW

Preis*: 199,90 Euro

EV OneStop Simple Universal Ladegerät 7,2kW

Preis*: 379,99 Euro

Morec Tragbares EV Ladekabel 3,6 kW

Preis*: 245,99 Euro

*Preise: Stand 25.02.2020

Das Dach fällt ab

Sportlicher Anstrich für das E-SUV. Mit Coupé Heck schrumpft der Platz im Fond.

©B. Reichel

Auch der von uns gezeichnete Enyaq in der "Founders Edition" gehalten. Bis zur B-Säule unterscheidet sich das Coupé zudem nicht vom normalen Skoda. Dahinter fällt das Dach deutlich sichtbar zum Heck hin ab. Eine neu modellierte Heckklappe verlängert die Dachlinie um eine kleine Spoilerlippe. Die Rückleuchten könnten etwas schärfer gezeichnet sein als beim Vollheck, ansonsten behält der Enyaq seine typischen Attribute wie die großen Felgen und die vielen Kanten an der Seite. Die neue Dachform macht das SUV zwar sportlicher, das geht aber auf Kosten der Kopffreiheit im Fond. Platzangst sollte trotzdem niemand haben.

Auch das Coupé könnte als RS kommen

Unter dem Blechkleid werden keine Überraschungen zu finden sein, lediglich die Basismotorisierung könnte für das Coupé aus dem Programm fliegen. Demnach würde das Enyaq Coupé mit vier Motor- und Reichweiten-Versionen erhältlich sein. Die Leistung könnte zwischen 132 kW (180 PS) und 225 kW (306 PS) liegen, die Reichweiten variieren je nach Akkupack zwischen 390 km und 460 km. Nachdem das normale Elektro-SUV von Skoda erst im Frühjahr 2021 beim Händler stehen wird, könnte das Coupé noch ein weiteres Jahr auf sich warten lassen. Wer Lust auf eine sportlichere Version des Skoda bekommen hat, muss sich also mindestens bis 2022 gedulden.

Autor:

Fotos: B. Reichel

Stichworte:

Coupé

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.