Nach dem Corolla bekommt jetzt auch Toyotas Hybrid-SUV C-HR die dynamischere GR Sport-Ausstattung. Die Optik kennzeichnen vor allem geschwärzte Zierelemente. Der Hintergrund der Logos, das Element über den LED-Scheinwerfern, der untere Teil der Frontschürze, die Einfassungen der Nebelscheinwerfer, die seitliche Beplankung, der Bereich um die Reflektoren am Heck und der obere Teil des Chromelements an der Schürze darunter sind nun schwarz, teilweise auch in Klavierlack. Außerdem bekommt der C-HR als GR Sport neue 19-Zoll-Felgen, deren Speichen einen Stern bilden.

Dunkel gehaltener Innenraum

Toyota C-HR GR Sport
Der C-HR GR Sport kommt serienmäßig mit einem an den Griffflächen perforierten Lederlenkrad.
Der Innenraum ist in Anthrazit und Schwarz gehalten. Serienmäßig kommt der C-HR in dieser Ausstattung mit einem an den Griffflächen perforierten Lederlenkrad. Das schmücken, wie auch den Gangwahlhebel, rote Ziernähte. Wenn man über den Startknopf mit GR-Logo den Motor startet, erscheint eine Animation im kleinen TFT-Bildschirm zwischen den Rundinstrumenten. Bei den Sitzbezügen stehen Alcantara und Leder oder Stoff zur Wahl, natürlich mit Ziernähten in den GR-Farben Rot und Grau. Zur serienmäßigen Ausstattung gehören getönte Scheiben, elektrisch anklappbare Seitenspiegel, beheizte Frontsitze und ein Soundsystem von JBL.  Toyota verzichtet auf eine Leistungssteigerung für den CH-R GR Sport, sein Hybridantrieb leistet also weiterhin 184 PS. Aber ein bisschen sportlicher als die üblichen Modelle, soll das Auto dann doch sein. Darum wurde es mit Sportreifen, sportlicher abgestimmtem Fahrwerk und einer direkteren Lenkung bedacht. Der Toyota C-HR GR Sport soll im Januar 2021 bei den Händlern stehen, Preise nennt Toyota noch nicht.