Seit 2020 halten sich hartnäckig Gerüchte, dass vom Toyota Corolla eine sportliche GR-Version geplant sei. Jetzt sollen Insider dem Magazin "Autocar" mitgeteilt haben, das Auto werde "unweigerlich kommen" – und zwar neben GR Yaris und GR Supra. Das wäre gleichzeitig ein Hinweis darauf, dass Toyota das Auto nicht elektrifizieren will.

GR Yaris könnte die Technik liefern

Die Technik könnte der Toyota GR Yaris spenden. Dessen 1,6-Liter-Dreizylinder leistet 261 PS und 360 Nm. Eine Sechsgang-Schaltung plus Allradantrieb bringt die Kraft auf die Straße (hier geht's zum Fahrbericht). Mit verändertem Grill inklusive vergrößerten Lufteinlässen und großen Rädern könnte der GR Corolla die passende Optik bekommen – und so dem 275 PS starken Hyundai i30 N Konkurrenz machen.

Preis und Marktstart

Bereits im März 2020 hatte Toyota sich den Namen GR Corolla beim australischen Patentamt schützen lassen. Bis der sportliche Kompakte tatsächlich auf die Straße kommt, dürfte es aber noch ein Weilchen dauern. AUTO BILD geht davon aus, dass der Toyota GR Corolla nicht vor 2023 zu den Händlern rollt. Der Preis dürfte bei rund 40.000 Euro liegen.