Im Herbst 2021 geht es los: Dann startet die Tuning Trophy Germany. In der neuen Sendung von DMAX und AUTO BILD suchen Sidney Hoffmann und DTM-Profi Maximilian Götz das beste Tuning-Auto Deutschlands. Die teilnehmenden Autos müssen auf Herz und Nieren getestet werden, also haben sich die beiden Hosts noch zwei weitere Rennsportprofis als Gast-Juroren ins Boot geholt: die "Driftbrothers" Joe und Elias Hountondji. (Hier geht es zum Interview mit den Driftbrothers.)

Driftbrothers treten mit über 1000 PS im BMW M4 an

Die Brüder starten in der Europäischen "Drift Masters"-Serie. In der Saison 2021 treten die beiden mit zwei hochgezüchteten BMW M4 Competition an, deren Reihensechszylinder wahnwitzige 1040 PS leisten. Spannend: Elias ist studierter Luft- und Raumfahrtingenieur und zeichnet für die Konstruktion der Drift-Boliden verantwortlich. Johannes, genannt Joe, ist für die Planungsarbeit zuständig. Neben den beiden M4 fahren die gebürtigen Ingolstädter mit BMW 3er E30 und Nissan 200SX S13 quer – wobei der Nissan zum Pick-up umgebaut wurde und mit Mitsubishi Galant-Front, Rocket-Bunny-Bodykit und 7,4-Liter-V8 kaum mehr an die Basis erinnert. Bei der Tuning Trophy Germany geben sich Joe und Elias als Gast-Juroren die Ehre.