VW Golf 2 GT: Sidney Hoffmann

VW Golf 2 GT: Sidney Hoffmann

Sidneys erstes Auto war ein getunter Golf

Sidney Hoffmanns erstes Auto war ein blauer Golf 2 GT, auf den er lange sparen musste. Mit diesem Wagen fing beim Dortmunder Tuner alles an!
Heute fährt Sidney Hoffmann Porsche 911 (991) GT3, Mercedes-AMG G 63, VW Beetle RSI und vieles mehr! Mit 18 Jahren war sein erstes Auto aber ein VW Golf 2, auf den er lange sparen musste. Mit dem Golf begann auch seine Tuning-Leidenschaft, die er inzwischen zum Beruf gemacht hat!
Sidneys ursprüngliches Traumauto war kein Ferrari oder Lamborghini, sondern ein VW Golf 3 VR6. Genau so einen hatte der damalige Freund seiner Schwester: "Sechs Zylinder – Hammer Sound, Alufelgen, tiefergelegt", schreibt Sidney in seinem Buch "Normal ist das nicht". Den Führerschein hatte Sid schon vor seinem 18. Geburtstag in der Tasche. Genug Zeit also, um nach seinem ersten Auto zu schauen. Vor Autoscout24 und Co wurden Autos hauptsächlich in Zeitschriften inseriert – und genau dort stöberte Sidney oft und lange nach Autos.

Der bezahlbare Traumwagen: Golf 2 GT für 6000 Mark

Nach dem Golf folgten zwei BMW 316i E36: eine silberne Limousine und dieses blaue Coupé mit M-Paket.

Im sogenannten "Reviermarkt" wurde Sidney fündig: ein VW Golf 2 GT in Blau. "Alufelgen, Sportfahrwerk, dicke Stoßfänger. Sechstausend Mark. Eine Anzeige wie ein Gedicht", erinnert er sich. Nachdem Sidney sich den Golf zusammen mit seinem Kumpel Toljan in Unna angeschaut hatte, wusste er, dass er genau dieses Auto haben musste. Allerdings gab es ein Problem: 6000 Mark waren zu viel Kohle. Insgesamt schaute sich der Tuner den Golf sechs Mal an – er war so oft da, dass der Besitzer schon genervt war. Das Gute war allerdings, dass es keinen anderen Interessenten gab.

Neue Powertech-Felgen waren ein Muss

Nach monatelangem Sparen hatte Sidney das Geld endlich zusammen und kaufte den Golf, ohne zu verhandeln. Nach nicht mal zwei Wochen packte ihn das Tuning-Fieber – und das, obwohl der Vorbesitzer schon einiges in Tuning investiert hatte. Sidneys erste Amtshandlung: Powertech-Felgen in den Dimensionen 8,5x15 und 9,5x15 Zoll. Beim Wechseln der Räder passierte dem damals noch unerfahrenen Sindey allerdings ein kleines Malheur: Der Golf rutschte vom Wagenheber und landete auf der Bremsscheibe.

Sidney erster BMW war ein 316i E36

Video: VW Golf 2 (1983)

Der Golf wächst weiter

Statt die defekte Bremsscheibe zu ersetzen, investierte der damals 18-jährige Sidney lieber erst mal in den Sound seines Golf. Die Gruppe-A-Abgasanlage vom Vorbesitzer wurde kurzerhand gegen einen Gruppe-N-Auspuff getauscht. Nach dem Umbau war Sidney viel mit seinem Golf 2 GT mit dem Kennzeichen DO-S 979 unterwegs – bis ihm eines Nachts die Felgen geklaut wurden. Kurz darauf verkaufte Sidney den Golf, also nach insgesamt eineinhalb Jahren – und er betont, dass er im Anschluss kaum ein anderes Auto so lang fuhr wie seinen Golf. Nach dem VW stieg Sid dann auf BMW um und kaufte sich eine silberne BMW 316i (E36) Limousine. Nach einem gepflegten VW Golf 3 VR6 sucht Sidney übrigens heute noch!

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.