Dass VW eine elektrische ID-Familie plant, samt Kleinbus ID. Buzz und SUV, der ID.4 wurde bereits geleakt, ist nichts Neues. Jetzt gibt es weitere Infos zum kleinsten Mitglied, dem ID.1. Wegen des anhaltenden SUV-Booms wird der kein einfacher Standard-Kleinwagen mit Elektroantrieb, sondern ein extrem kleines SUV. Mit etwa 3,80 Metern Länge soll er sich zwischen Up und T-Cross einordnen. Natürlich steht auch auch der ID.1 auf VWs Elektroplattform MEB, die wird zu diesem Zweck allerdings eingekürzt. Das Ergebnis heißt "MEB entry".

Akku, Preis und Marktstart

Die Akkus für eine Reichweite um die 200 bis 250 Kilometer werden flach im Wagenboden liegen, der kleine E-Motor im Heck. Gemeinsam mit dem für die Fahrzeugklasse hohen Dach soll viel Raum für Passagiere und Gepäck bleiben – mindestens auf dem Niveau eines deutlich größeren Polo. Was aber vor allem für den ID.1 spricht, ist sein Preis. Der soll unter 20.000 Euro liegen, wenn das Auto 2023 zu den Händlern rollt.

Von

Stefan Voswinkel