VW hat beim Werkstatt-Test von AUTO BILD und DEKRA ein Spitzenergebnis eingefahren. Wie AUTO BILD in der am Freitag (20. Juni 2014) erscheinenden Ausgabe (Heft 25) berichtet, erreichten die acht überprüften Werkstätten eine Erfüllungsquote von 94,8 Prozent. Kein Hersteller hat bisher mehr Fehler gefunden. Im Vergleich zum letzten Test-Ergebnis von 2011 (84,4 Prozent) haben sich die Betriebe der Wolfsburger damit deutlich verbessert. Von insgesamt 48 eingebauten Mängeln konnte VW 43 beheben – in fünf Fällen haben die Werkstätten die Fehler zwar gefunden, aber den Kunden nicht informiert oder den Mangel wegen eines fehlenden Ersatzteils nicht abstellen können. Die besten Ergebnisse erzielten die Werkstätten "Treffpunkt Thierolf" in Höchst im Odenwald und "Held & Ströhle" in Neu-Ulm. Beide Betriebe überzeugten die DEKRA-Tester mit einwandfreiem Service und sehr guter Arbeitsleistung. Für die Werkstatt-Aktion haben DEKRA-Ingenieure jeweils fünf Mängel in die acht Golf-VI-Testwagen eingebaut. Sie stellten Scheinwerfer zu tief ein, hängten das Handbremsseil aus der Führung, senkten den Reifendruck des Reserverads, lieferten das Auto mit eingerissenem Wischblatt und zu wenig Kühlwasser ab. Dazu installierten die Tester je einen Bonusmangel, auf dessen Symptome sie hinwiesen – die Werkstätten mussten dann den Fehler finden. Fünf der acht VW-Betriebe entdeckten restlos alle Mängel. Die Serviceleistungen ließen allerdings bei fünf Werkstätten zu wünschen übrig: Sie wurden beim Service nur mit befriedigend bis mangelhaft bewertet. Beim Betrieb "Volkswagen Automobile" in Berlin erhielt der Tester zum Beispiel erst auf Nachfrage einen Busfahrschein für die zweitägige Wartungszeit. Hinzu kamen in einigen Fällen teure, schwer nachvollziehbare Rechnungen und unvollständige Auftragsbestätigungen.
BMW-Werkstätten im Test: Durchwachsenes Ergebnis
Top-Schrauber bei VW
Die vollständigen Ergebnisse gibt's in AUTO BILD 25/2014 (ab 20. Juni im Handel). Dazu im neuen Heft: Neue Mercedes B-Klasse gegen neuen VW Touran. Und: Vergleichstest – der BMW M4 macht den Audi RS 5 platt. Außerdem: Großer Vergleich der Dreizylinder – zwölf aktuelle Modelle von Mini bis Renault Capture.