Audi allroad shooting brake: Sitzprobe

Audi allroad shooting brake: Detroit Auto Show 2014 Audi allroad shooting brake: Detroit Auto Show 2014 Audi allroad shooting brake: Detroit Auto Show 2014

Audi allroad shooting brake Concept: Sitzprobe in Detroit 2014

— 13.01.2014

So sitzt es sich im Audi-Concept

Audi zeigt auf der Detroit Auto Show 2014 die Studie einer eierlegenden Wollmilchsau: das allroad shooting brake Concept. Wir haben Probe gesessen.

Ulrich Hackenberg ist als Entwicklungsvorstand zu Audi zurückgekehrt. Seine Aufgabe: den  Werbespruch "Vorsprung durch Technik" wieder mit Leben zu erfüllen. Sein erstes Projekt ist eisblau und steht auf der Auto Show in Detroit: das allroad shooting brake Concept.

Quattro-Technik und Elektroantrieb

Video: Audi in Detroit

Allroad shooting brake Concept

Gerade herausgesagt: Das Konzept ist die eierlegende Wollmilchsau, zumindest klingt es bei Audi so. Ein Crossover zwischen Sportwagen (bis zur B-Säule sehen wir den neuen Audi TT), SUV und Ökomobil. Das Auto kombiniert erstmals Quattro-Technik mit einem Elektroantrieb (e-tron), es fährt elektrisch, hybridisch (Plug-in) oder mit allem, was die gut 400 PS hergeben. Wer es krachen lassen will, drückt wie im Formel-1-Auto den KERS-Knopf, der hier e-Boost heißt (sitzt prominent neben der Start-Taste im Lenkrad) und beschleunigt in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Wer dagegen sparen möchte, reizt die elektrische Reichweite von 50 Kilometern aus und schafft vielleicht den EU-Norm-Verbrauch von 1,9 Litern/100km (dann 820 km Reichweite).

Audi TT Cockpit auf der CES 2014

Virtuell Cockpit im Audi TT (2014) Virtuell Cockpit im Audi TT (2014) Virtuell Cockpit im Audi TT (2014)

Der Fahrersitz passt wie ein Lederhandschuh. Bei groß gewachsenen Fahrern wird's hinten eng.

Und das Innenleben des Alleskönners? Auf dem Drehteller in Detroit haben wir bereits darin Platz genommen. Der Fahrerplatz passt wie ein Lederhandschuh. Sportsitze mit integrierter Kopfstütze, viel edles Leder im Cockpit und eine Instrumententafel von morgen. Was angezeigt wird, kann jeder individuell digital programmieren und per Touchpad in der Mittelkonsole bedienen.

Geschaltet wird nicht mehr mechanisch, sondern elektronisch (shift-by-wire). Das ermöglicht eine besonders pfiffige Neuerung: das Verschieben der Mittelkonsole in Längsrichtung – so weit, wie es für den Fahrer am bequemsten ist. Die runden Luftdüsen im Cockpit tragen die Bedienelemente der Klimanlage in sich. Nähert sich die Hand der Düse, fährt der Knopf in der Mitte heraus und kann eingestellt werden: Temperatur, Luftverteilung, Gebläsestärke. In den äußeren Düsen stecken die Sitzheizungsregler.

Vorschau Detroit Auto Show 2014

Vieles werden wir noch in diesem Jahr im neuen Audi TT wiedersehen. Ob die Karosserieform allerdings in Serie geht, hängt von der Resonanz des Publikums ab. Ulrich Hackenberg: "Gebaut wird, was gefällt". Dann mal los! Uns gefällt's.

Autor: Joachim R. Walther

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.