Dacia Duster: Elchtest

Dacia Duster: Elchtest

— 06.08.2010

Dacia Duster fällt durch den Elchtest

Bei einem Elchtest in den Niederlanden fiel die Einstiegsversion des Dacia Duster mit fliegenden Fahnen durch. In schnellen Kurven wurde das SUV fast unkontrollierbar und drohte umzukippen.

Wie der ADAC in Deutschland führt auch der niederländische Verband "Koninklijke Nederlandse Toeristenbond ANWB" Autotests durch. Jüngst nahmen sich die niederländischen Tester den Dacia Duster für einen Fahrdynamiktest vor. Auf den Prüfstand kam die Grundversion mit Frontantrieb und ohne ESP – mit verheerendem Ergebnis: Bei der 65 km/h schnellen Fahrt um die Pylonen verlor der Duster mit beiden Innenrädern die Bodenhaftung, drohte sogar umzukippen. Die mit dem Ergebnis konfrontierten Techniker von Dacia und Renault zeigten sich überrascht und ließen den Test in den folgenden Wochen gleich zwei Mal wiederholen. Erneut trat dabei der Fronttriebler an, aber auch die Allrad-Version kam bei der Gelegenheit mit auf den Test-Parcours.

Überblick: News und Tests zu Dacia

Ergebnis: Beim 4x4-Duster besteht in schnellen Kurven keine Gefahr. Der Fronttriebler aber hob wieder beide Innenräder vom Asphalt und verhielt sich nahezu unkontrollierbar. Die Intensität der Kippbewegung scheint dabei mit der wetterbedingten Temperatur des Asphalts zusammenzuhängen. Renault gibt sich ratlos. Die Duster-Varianten ohne ESP seien in der Entwicklungsphase ausreichend getestet und als absolut kippsicher eingestuft worden. Ab Frühjahr 2011 wird ESP für alle Duster-Modelle verfügbar sein. Beim von AUTO BILD durchgeführten Elchtest des Dacia Duster 1.6 16V 4x2 konnte das in Holland beobachtete Fahrverhalten nicht beobachtet werden. Die AUTO BILD-Tester merkten zwar an, dass der Duster "wankt wie ein angeschlagener Boxer", bescheinigten ihm aber auf trockener Fahrbahn ein gutmütiges Fahrverhalten.

Überblick: News und Tests zum Duster

Das ganze Szenario erinnert an den ADAC-Fahrdynamiktest im Juli 2005 mit dem frühen Dacia Logan, der noch heute ohne ESP auskommen muss. Verschnupft kritisierte Renault damals die Testbedingungen des ADAC, woraufhin die Reifen genauer unter die Lupe genommen wurden. Resultat: Schon im vorherigen Testverlauf wurden die Reifen so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass sie beim entscheidenden Fahrdynamiktest komplett versagten. Renault stellte nach dem ADAC-Test eigene Untersuchungen mit neuen Reifen an und brachte das Fahrzeug dabei nicht einmal in eine kritische Situation. Damit war der Dacia Logan rehabilitiert – auch ohne ESP.



Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung