Kia cee'd/pro_cee'd GT: Fahrbericht

— 18.06.2013

So fährt der neue Power-Kia

Der neue Kia cee'd GT kommt mit einem bärenstarken 204-PS-Triebwerk zum Sparpreis. Wie sich der günstige Kompaktsportler schlägt, zeigt der erste Fahrbericht.



Das ist mal eine deutliche Preisansage: 204 PS und 265 Nm ab 22.990 Euro. Damit lässt der neue Kia cee'd GT andere Kompaktsportler wie Golf GTI (ab 28.675 Euro) oder Ford Focus ST (ab 27.950 Euro) weit hinter sich. Dazu zeigt sich das koreanische Power-Angebot in attraktiver Verpackung und mit vielen Extras. Alles nur Augenwischerei? Oder kann der cee'd GT auch auf der Straße überzeugen? Hier ist der erste Fahrbericht!

Überblick: Alle News und Tests zum Kia cee'd

Kraftpaket: Der 204 PS und 265 Nm starke Vierzylinder hat nur noch wenig vom eher braven Basismotor.

 Das ist neu Tief gezogene Front- und Heckschürze, 18-Zoll Leichtmetallfelgen und rot lackierte Bremssättel kennzeichnen den GT als Top-Modell seiner Baureihe. Nichts davon wirkt wie billiges Baumarkt-Tuning, alles fügt sich gekonnt in ein sportliches Ganzes. Besonders gelungen: das Tagfahrlicht mit jeweils vier LED-Spots – ein völlig neues Designelement. Innen überzeugen ein griffiges Lederlenkrad und Recaro-Sportsitze mit gutem Seitenhalt sowie genug Komfort für lange Strecken. Egal ob Armaturenträger, Applikationen in Klavierlackoptik und weichem Plastik oder die Chromringe um die Instrumente – der Material-Mix macht einen hochwertigen Eindruck und fühlt sich auch so an. So fährt er sich Der 1,6-Liter-GDI aus den Basismodellen ist im GT nicht wiederzuerkennen. Die Kia-Ingenieure holen aus dem 135-PS-Motor 51 Prozent mehr Leistung und steigern das Drehmoment um 61 Prozent. So beschleunigt der cee'd GT kraftvoll, ohne spürbares Turboloch. Ab 1750 Umdrehungen steht bereits das maximale Drehmoment von 256 Nm an und macht in jedem der sechs manuellen Gänge ordentlich Druck. Erst kurz vor Erreichen seiner Spitzengeschwindigkeit von 230 km/h verliert der Antrieb an Biss.

Kompakte Dreitürer: Kia pro_cee'd gegen 1er, i30 und Astra GTC

Sicher: In Kurven verhält sich der cee'd GT bei hohem Tempo neutral bis leicht untersteuernd.

Das neu abgestimmte sportlich-straffe Fahrwerk harmoniert gut mit dem Leistungsplus. Trotz ständiger Rückmeldungen über die Asphaltbeschaffenheit, bleibt ein Restkomfort immer erhalten. In Kurven verhält sich der cee'd GT bei hohem Tempo neutral bis leicht untersteuernd. Die Lenkung ist mehr synthetisch als direkt, ähnlich wie bei anderen Kompaktsportlern. Das fehlt ihm Ein neues Ansaug- und Abgassystem lässt Motor und Auspuffanlage mit Doppelendrohr angenehm tief grollen. Leider hören das nur Außenstehende. Im Cockpit kommt von dem Spektakel auf Grund der guten Dämmung kaum etwas an. Die Konkurrenz von Ford oder VW hilft da mit speziellen Sound-Generatoren nach: Schläuche, die den Motorsound ins Innere leiten. Haben auch die Koreaner in Prototypen des cee'd GT ausprobiert, bei der Serie aber den Mut verloren. Schade. Das kostet er Für den Basispreis von 22.990 Euro ist nur der Dreitürer, der pro_cee'd GT zu haben. Gut, weil er mit seiner flacheren Dachlinie ohnehin besser zum GT-Look passt. Dazu sind unter anderem Klimaanlage, LED-Tagfahrlicht und eine problemlos bedienbare Bluetooth-Freichsprechanlage im Einstiegspaket "Cup" enthalten.

In der zweiten Ausstattungsvariante "Challenge" (24.490 Euro) kommt der Fünftürer dazu. Das Angebot umfasst unter anderem Zweizonen-Klimaautomatik, Sitzheizung und ein beheizbares Lenkrad. Für 26.690 Euro gibt es mit dem "Track" eine fast volle Hütte. Selbst mit einem abermaligen Aufpreis von 1000 Euro für das Navi wird der cee'd GT nicht wesentlich teurer als die nackten Modelle der Konkurrenz. Außerdem gibt Kia auf alle Varianten die Sieben-Jahre-Sorglos-Garantie. Marktstart für cee'd GT und pro_cee'd GT sowie für eine limitierte Sonderedition (29.990 Euro) ist Ende Juli/Anfang August 2103.

Technische Daten Kia cee'd GT Vierzylinder, Turbo, vorn quer • Leistung 204 PS • 0–100 km/h 7,7 Sekunden • Spitze 230 km/h • Verbrauch 7,4 l/100 km (Super) • CO2 171 g/km • Preis ab 22.990 Euro.
Robin Hornig

Fazit

Der cee'd GT überzeugt mit Qualität, Fahrdynamik und Agilität. Auf Rundkursen wird allerdings die Konkurrenz vorne liegen, wenn auch nicht weit. Dafür gibt Kia nach wie vor in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis den Ton an.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige