Putins neue Staatskarosse

Neue Staatskarosse für Putin Neue Staatskarosse für Putin

Neue Staatskarosse für Putin

— 15.11.2010

Klotz für den Kreml

Eckig und kantig – so kommt nicht nur Russlands Führung daher, sondern bald auch ihr Fuhrpark. Statt 7er und S-Klasse fahren Putin und Co bald wieder einen russischen Dino.

In Russlands Chefetage geht es offenbar zurück in die Zukunft. Die Regierung unter Ministerpräsident Wladimir Putin hat den Entwurf einer neuen Staatskarosse präsentiert – wohl gleichbedeutend mit dem Aus für BMW 7er und Mercedes S-Klasse. Die Limousinen der russischen Firma ZiL sollen nicht jedem gefallen, sondern sicher sein sowie Stärke und Macht verkörpern. So fehlt aus Angst vor Anschlägen ein Heckfenster. Als Antrieb ist mindestens mit einem V8 zu rechnen. Optisch wirkt die Kreml-Limousine wie ein Relikt aus alten Zeiten. Kein Wunder: ZiL war der Liebling vieler ehemaliger Staats- und Regierungschefs. Heute baut die Traditionsfirma (gegründet 1916) hauptsächlich Lkw und Busse, auf Bestellung aber auch Luxus-Karossen.

Zur Galerie: Die durstigsten Autos aller Zeiten

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.