Matthew Wilson kann bei der Rallye Schweden 2012 nicht ins Lenkrad greifen

Rallye 2012

— 05.02.2012

Trainingsverletzung: Wilson nicht bei der Rallye Schweden

Ein gebrochener Knöchel nach einem Trainingssturz macht die Teilnahme von Matthew Wilson bei der Rallye Schweden unmöglich: "Bin enttäuscht"

Matthew Wilson wird die Rallye Schweden verpassen. Der Ford-Pilot verletzte sich im Training so schwer, dass an eine Teilnahme für ihn und Copilot Scott Martin nicht zu denken ist. Wilson war bei einer Laufrunde im Lake District plötzlich gestürzt und sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde die Verletzung festgestellt, die den Briten vorerst nicht ins Geschehen eingreifen lässt.

"Es sieht so aus, dass ich meinen linken Knöchel gebrochen und ausgerenkt habe. Leider bedeutet das: Für mich gibt es keine Rallye Schweden. Dabei hatte ich mich so sehr darauf gefreut", sagt Wilson. Eigentlich hätte er gemeinsam mit Martin noch einhundert Testkilometer absolvieren sollen, um bei der Rallye Schweden in Topform auflaufen zu können. Auch dies ist nun nicht mehr möglich.

"Sehr schade", wie Wilson findet. Er habe das Gefühl, auch ohne die Probefahrten "deutlich besser" auf die zweite WM-Station vorbereitet gewesen zu sein. "Wir hätten es dort auf ein gutes Ergebnis abgesehen gehabt. Ich bin wirklich schwer enttäuscht", meint Wilson. Teamkollege Henning Solberg und dessen Copilotin Ilka Minor sind in Schweden allerdings wie geplant mit von der Rallyepartie.

Fotoquelle: M-Sport

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Mexiko: Der irre Abflug von Kris Meeke

News

WRC Rallye Mexiko: Kris Meeke stürmt an die Spitze

News

Top 10: Die erfolgreichsten WRC-Fahrer

News

WRC Rallye Mexiko: Dani Sordo macht die Klappe auf

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung