Alister McRae gab in Schweden nach fünf Jahren Pause sein WRC-Comeback

Rallye 2012

— 15.02.2012

Alister McRae hat wieder Blut geleckt

Der amtierende Asien-Pazifik-Meister Alister McRae hofft trotz eines schwierigen WRC-Comebacks in Schweden auf weitere Einsätze für Proton in diesem Jahr

Die Proton-Piloten zogen nach dem zweiten WRC-Auftritt des malaysischen Herstellers nicht unbedingt eine übereinstimmende Bilanz. Während Lokalmatador Per-Gunnar Andersson am Steuer des Satria S2000 zum Sieg in der S-WRC-Wertung fuhr und damit den ersten Proton-Triumph auf WM-Ebene sicherstellte, sprang für Teamkollege Alister McRae nach zwei Ausflügen in die verschneite Botanik nur der siebte Rang heraus.

McRae gab in Schweden nach fünfjähriger Pause sein WRC-Comeback. Der ehemalige Werksfahrer in Diensten von Mitsubishi, Hyundai und Subaru war während der vergangenen Jahre erfolgreich für Proton in der Asien-Pazifik-Meisterschaft unterwegs und hat bei seinem Comeback auf WM-Niveau wieder Blut geleckt.

"Das ist die Weltmeisterschaft und damit die Serie, in der Musik spielt", wir der Schotte von 'WRC.com' zitiert. Der Start bei der Rallye Schweden war für McRae zunächst ein einmaliges Gastspiel. Aus seinem Wunsch nach weiteren Einsätzen macht der jüngere Bruder des unvergessenen Colin McRae aber keinerlei Hehl: "Mir stehen jetzt zwei Läufe zur Asien-Pazifik-Meisterschaft bevor, auf die ich mich konzentrieren werde. Danach würde ich liebend gern wieder in der S-WRC an den Start gehen."

Der Satria hat laut McRae in Schweden sein Potenzial aufblitzen lassen. "Der Proton hat deutlich gemacht, wie wettbewerbsfähig er inzwischen ist. Ich habe große Lust darauf, weiterhin ein Teil dieses Projekts zu sein." Nach Aussage von Teamchef Chris Mellors befindet sich das Team "gerade einmal bei der Hälfte der Entwicklung des Fahrzeugs". Wer beim dritten Saisonlauf in Mexiko (8. bis 11. März) für Proton ins Lenkrad greift, steht derzeit noch nicht fest.

Fotoquelle: IRC

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.