Henning Solberg und Ilka Minor stehen nach wie vor auf der Startliste für Mexiko

Rallye 2012

— 24.02.2012

Solberg nicht in Mexiko am Start? Minor weiß nichts davon

Co-Pilotin Ilka Minor weiß nichts von einen angeblichen Startverzicht von Henning Solberg in Mexiko - 14 WRC-Boliden sind für die dritte Saisonstation gemeldet

Verwirrung vor der dritten Station der Rallye-Weltmeisterschaft, die vom 8. bis 12. März in Mexiko stattfindet. Seit Mittwoch halten sich Gerüchte, wonach Henning Solberg und das Go-Fast-Team ihre Meldung zurückgezogen haben. Trotzdem wird der Norweger weiterhin auf der Nennliste der offiziellen Webseite der Veranstalter geführt. Auch Solbergs österreichische Co-Pilotin Ilka Minor weiß nichts von einer Absage. "Es gibt keinen derartigen Beschluss - ich habe keine Ahnung, woher dieses Gerücht kommt", bestätigt sie unseren Kollegen von 'Motorline.cc'.

Neben den Werksteams von Citroen (Sebastien Loeb & Mikko Hirvonen) und Ford (Jari-Matti Latvala & Petter Solberg) werden einige Privatiers die Reise nach Mexiko antreten. Für M-Sport Ford werden Jewgeni Nowikow, der bislang mit zwei fünften Platzen glänzen konnte, und Nachwuchstalent Ott Tänak angreifen. Matthew Wilson, der Teamkollege von Henning Solberg bei Go Fast ist, wird in Mittelamerika fehlen. Der Brite erholt sich noch von seinem Beinbruch, den er sich beim Training zugezogen hat.

Der Norweger Mads Östberg wird im privat eingesetzten Ford Fiesta RS WRC des Adapta-Teams dabei sein. Zuletzt in Schweden glänzte der 24-Jährige mit dem dritten Platz. Augenmerk liegt auch auf dem Monster-Team. Gymkhana-Star Ken Block wird in Mexiko erstmals in diesem Jahr in der WM auftreten. Im weiteren Verlauf der Saison wird der US-Amerikaner nur noch in Neuseeland und in Finnland das WRC-Feld bereichern.

In Mexiko wird Block einen Teamkollegen haben. Im zweiten Ford Fiesta des Teams feiert Chris Atkinson sein WM-Comeback. Zum ersten Mal seit 2009 wird sich der ehemalige Subaru-Fahrer mit der Weltelite messen. Insgesamt haben 14 WRC-Boliden ihre Teilnahme zugesagt. Dem geballten Feld der Ford-Privatiers wollen zwei Citroen Fahrer die Stirn bieten. Junior Thierry Neuville wird zum ersten Mal in Mexiko fahren.

Dakar-Sieger Nasser Al-Attiyah trifft nach dem für ihn ungewohnten Schnee in Schweden diesmal auf staubige Pisten und somit vertrautes Terrain. Lediglich zwei MINI treten die Reise über den Atlantik an. Das Prodrive-Team rund um Dani Sordo lässt die Rallye aus. Dabei ist das Team Portugal mit den Fahrern Armindo Araujo und Paulo Nobre. Volkswagen schickt erneut zwei Skoda Fabia S2000 an den Start. Neben Werksfahrer Sebastien Ogier bekommt Youngster Kevin Abbring seine nächste Chance.

24 Prüfungen stehen in Mexiko an drei Tagen auf dem Programm.

Fotoquelle: M-Sport

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Al-Attiyah hat Interesse: Kommt das Volkswagen-Privatteam?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.