Jari-Matti Latvala ist vom Konzept der WRC-Academy überzeugt

Rallye 2012

— 27.02.2012

WRC-Academy für Latvala "eine großartige Initiative"

Für Jari-Matti Latvala ist die WRC-Academy die ideale Plattform für junge Rallye-Talente - "In der Anfangsphase ist eine fachkundige Anleitung sehr wichtig"

In diesem Jahr geht die WRC-Academy in ihre zweite Saison, 2011 war das Nachwuchsprogramm der Rallye-Weltmeisterschaft ins Leben gerufen worden. In dieser Saison sind junge Fahrer, die nach dem 14. November 1986 geboren sind und nicht mehr als siebenWM-Läufe als Wertungspiloten bestritten haben, zur Teilnahme an der WRC-Academy berechtigt. Für eine Teilnahmegebühr von 119.500 britischen Pfund (derzeit rund 140.000 Euro) wird den Fahrern ein Ford Fiesta R2 gestellt, der von M-Sport vorbereitet wird.

Damit können die Nachwuchspiloten an sechs Wertungsläufen teilnehmen. Die besten fünf Ergebnisse werden gewertet. Es wird drei Schotter-Rallyes (Portugal, Griechenland, Finnland) geben, bevor zwei Asphalt-Rallyes (Deutschland, Frankreich) anstehen. Das Saisonfinale findet in Spanien auf einem gemischten Schotter- und Asphaltbelag statt. Für Ford-Fahrer Jari-Matti Latvala hat sich das Konzept schon im ersten Jahr bewährt.

"Die WRC-Academy ist eine großartige Initiative", sagt Latvala gegenüber 'wrc.com.' "Ich selbst bin auch als junger Fahrer in die WRC gekommen. In der Anfangsphase ist eine fachkundige Anleitung, wie sie in der WRC-Academy gewährleistet wird, sehr wichtig." Während der Läufe stehen den Piloten erfahrene Instruktoren zur Seite, die sie auf die Herausforderungen des Rallye-Sports vorbereiten.

"Du musst lernen, wie du bei den Sonderprüfungen am besten attackierst, wie du auf verschiedenen Untergründen fahren musst und wie du dem Druck standhältst, der im Rallyesport auf internationaler Ebene auf dir lastet", erklärt Latvala. Daher werden die Teilnehmer auch in anderen Bereichen wie Fitnesstraining und dem Umgang mit Medien und Sponsoren geschult. Für den Finnen steht daher fest: "Die WRC-Academy ist eine wirklich gute Sache. Es ist toll, dass Ford und M-Sport dieses Programm unterstützen."

Fotoquelle: Ford

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.