Im Vorjahr hat Dennis Kuipers fast die komplette WRC-Saison bestritten

Rallye 2012

— 17.05.2012

Kuipers auf dem Weg der Besserung

Dennis Kuipers erholt sich von seinem Rallye-Unfall in Deutschland und hat das Krankenhaus wieder verlassen - Auch sein Co-Pilot ist auf dem Weg der Besserung

Der Niederländer Dennis Kuipers hat sich bei einer Rallye in Deutschland Anfang Mai schwer verletzt. Bei der Sulinger-Land-Rallye prallte Kuipers mit seinem Subaru Impreza in der vierten Wertungsprüfung gegen einen Baum. Dabei verletzte sich der 26-Jährige den Rücken und brach sich ein Schlüsselbein. Sein Co-Pilot Kees Hagman verletzte sich ebenfalls am Rücken und musste zweimal operiert werden. Während Kuipers bereits aus dem Krankenhaus entlassen wurde, erholt sich Hagman noch von den Verletzungen.

"Dennis ist sehr froh, dass er nicht mehr im Krankenhaus sein muss, auch wenn es eine lange Genesungsphase wird", sagt ein Sprecher des Niederländers. "Er ist guten Mutes. Im Moment hat er Schwierigkeiten beim gehen und er wird sich daheim erholen. Kees ist noch im Krankenhaus. Die zwei Operationen sind gut verlaufen. Er wird das Krankenhaus voraussichtlich am Monatsende verlassen können."

Kuipers nahm im Vorjahr an elf der 13 WRC-Läufen teil. Am Steuer eines Ford Fiesta RS WRC war Platz fünf in Frankreich sein bestes Ergebnis. In der WM-Tabelle schloss er das Jahr als Zwölfter ab. Für diese Saison konnte Kuipers allerdings nicht das nötige Budget stemmen, weshalb er bislang nur in Portugal dabei war. Dort glänzte der Niederländer mit Platz sechs.

Fotoquelle: FERM

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Mexiko: Der irre Abflug von Kris Meeke

News

WRC Rallye Mexiko: Kris Meeke stürmt an die Spitze

News

Top 10: Die erfolgreichsten WRC-Fahrer

News

WRC Rallye Mexiko: Dani Sordo macht die Klappe auf

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung