Porsche Macan

Porsche Macan

seit 2013

Porsche Macan Porsche Macan © Werk

Übersicht

Alle Infos zur Generation: Porsche Macan

Manchmal ist es gar nicht schlecht, in eine große Familie einzuheiraten. Zwar hatten Audi und Porsche bereits zwischen Q7 und Cayenne Gene ausgetauscht, doch jetzt darf sich der Stuttgarter Sportwagenhersteller auch ungeniert am Audi Q5 bedienen. Macan heißt das neueste Produkt aus der Gleichteileentwicklung, mit 4,70 m Außenlänge geht es noch als Kompakt-SUV durch. Drinnen ist es im typischen Porsche-Stil eingerichtet, solide, mit viel Alu-Dekor. Lediglich die SUV-typisch steile Sitzposition bewahrt einen davor, sich in einem Boxster zu wähnen. Als Grundpreis ruft Porsche vorläufig 57930 Euro auf, dafür hat der Kunde die Wahl zwischen dem Macan S mit Dreiliter-V6 und 340 PS oder dem Macan S Diesel mit 258 PS. Darüber rangiert der Macan Turbo mit 400 PS. Der Diesel stammt von Audi, die beiden Benziner sind aus dem Panamera bekannt. Nicht identisch mit jenem des Q5 ist der Allradantrieb des Macan: Er arbeitet nicht permanent, sondern wird erst bei Schlupf über eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung eingeschaltet. Obligatorisch hingegen das Siebengang-Doppelkupplungs-Getriebe, Schaltknüppel und Kupplungspedal haben ausgedient im Macan. Ansonsten aber gibt’s nichts geschenkt, lediglich einen 75-l-Tank für die schwächeren Modelle statt 60 oder 65 Liter offeriert Porsche ohne Aufpreis. Dafür ist nicht mal Xenonlicht Serie, immerhin konnten sich die Schwaben zu serienmäßigen Leichtmetallräder durchringen.

Daten im Überblick

Letzter Neupreis von 61.143 - 84.586 EUR
Leistung von 258 - 400 PS
CO2-Ausstoß von 159 - 208 (g/km)
Aufbauarten Geschlossen
Kraftstoff Super Plus, Diesel

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos