Alle neuen E-Autos im Überblick

Alle neuen E-Autos im Überblick

Elektroautos: Batterie entladen, leer, abschleppen

Was tun, wenn das E-Auto liegen bleibt?

Wenn ein Elektroauto liegen bleibt, liegt es meist an einer leeren Batterie. Darf man ein E-Auto abschleppen? Was man tun und was man bleiben lassen sollte.
Auto liegen geblieben, weil der Sprit alle ist? Ärgerlich, aber im Notfall hilft ein gefüllter Reservekanister oder der Automobilclub des Vertrauens. Und zur größten Not wird einfach abgeschleppt (Was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier). Für viele Besitzer von Elektroautos jedoch ist eine Havarie am Straßenrand eine Horrorvorstellung. Doch eigentlich ist das gar nicht nötig. AUTO BILD beantwortet die wichtigsten Fragen:

Was tun, wenn das E-Auto liegen bleibt?

Wie vermeidet man das Liegenbleiben?

Einfach aufs Auto hören. Jeder Stromer hat einen Bordcomputer, der in der Regel deutlich auf eine drohende leere Batterie hinweist und den Weg zur nächsten Ladesäule beschreibt. Diese Signale sollte man keinesfalls ignorieren, auch wenn es Zeit kostet.

Kann man ein E-Auto einfach abschleppen?

Normalerweise nicht. Elektroautos lassen sich nicht gefahrlos abschleppen, weil meist über mindesten eine Achse Energie im Elektromotor erzeugt wird. Fließt die Energie im E-Motor ohne aktiviertes Bordsystem, kann es zu hohen Induktionsspannungen kommen, die die Steuerungselektronik schädigen. Daher muss ein E-Auto in der Regel verladen werden.

Bleiben E-Autos oft liegen?

Nein. Der ADAC musste nach eigener Auskunft im Jahr 2018 zu etwa 400 Pannen mit Elektromobilen ausrücken – und zwar auch, um Starthilfe zu leisten oder bei Reifenschäden zu helfen. Bei mehr als 3,9 Millionen Einsätzen insgesamt ist das eine verschwindend geringe Zahl. Insgesamt sind Elektroautos weniger anfällig für Pannen als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren, weil weniger fehleranfällige Baugruppen an Bord sind.

Wer hilft bei einer Panne mit einem Elektroauto?

In vielen Fällen helfen die Hersteller im Rahmen ihrer Mobilitätsgarantie. Wie das Portal elektroautomobil.com in einer Umfrage herausfand, kann man den Wagen meist zu einem Service-Partner, einer Ladestation oder auch nach Hause transportieren lassen. Die Notdienstkräfte sind zumeist speziell für Elektroautos geschult, viele Hersteller bieten einen Leihwagen als vorübergehenden Ersatz an.

An wen kann ich mich sonst wenden?

An die Pannenhelfer der Automobilclubs. Die Gelben Engel vom ADAC etwa sind im Umgang mit Elektroautos geschult und wissen in jedem Fall Rat. Ist eine E-Auto-erfahrene Werkstatt in der Nähe, kann auch die helfen. Hilfsbereite Passanten sollten klare Anweisungen bekommen.

Was darf man bei einer E-Auto-Panne keinesfalls tun?

Selbst an der Hochvolt-Anlage des Fahrzeugs "herumspielen". Vereinfacht ausgedrückt sind alle orangenen Kabel unter dem Blech des eigenen E-Autos tabu. Ausnahmen gelten nur für erfahrene Spezialisten. Alle anderen sollten bei einer Panne so einen Spezialisten rufen. 

Gibt es einen mobilen Lade-Service?

Ja, Hyundai und der ADAC haben seit 2019 sogenanntes Mobile Charging in Hamburg und in Duisburg getestet. Das Autohaus Sangl in Landsberg am Lech hat ebenfalls eine rollende Ladestation im Fuhrpark. BMW i schickte unter der Bezeichnung Mobile Recharger Service fahrende Helferlein in Ballungsräumen in den Einsatz. Diese wurden jedoch bis 2020 in den Ruhestand versetzt – mangels Nachfrage.

Können alle E-Autos mobil aufgeladen werden?

Nein, nur die, die mit Gleichstrom betankt werden können. Der Renault Zoë gehört beispielsweise nicht dazu, der Nissan Leaf, der Hyundai Ioniq und die Tesla-Modelle schon.

Welche weiteren mobilen Ladelösungen gibt es?

VW hat Ende 2018 eine Art Powerbank für Elektroautos vorgestellt. Die Schnellladestation kann zum Beispiel auf öffentlichen Parkplätzen aufgestellt, aber auch fest ans Stromnetz angeschlossen werden. Ihre Ladekapazität liegt bei bis zu 360 kWh und ermöglicht im autarken Betrieb das Laden von bis zu 15 E-Autos, davon bis zu vier gleichzeitig. Dank Schnellladetechnologie soll ein Ladevorgang durchschnittlich nur 17 Minuten dauern.

Außerdem gibt es diverse Start-ups, die sich auf dem Geschäftsfeld mobiles Laden versuchen. So bringt beispielsweise Chargery.de in Berlin grünen Strom in einer Akkukiste per Fahrradkurier zum liegen gebliebenen E-Auto.

Hyundai, der ADAC und mobiles Notfall-Laden

Der Ioniq Elektro Mobile Charger spendet dem havarierten Fahrzeug aus der eigenen Batterie Strom.

©Hyundai Motor Deutschland

Autobauer Hyundai und die ADAC Service GmbH (nicht die ADAC Pannenhilfe) haben in Hamburg und Duisburg eine mobile Ladehilfe getestet. Ziel war es, so ADAC-Sprecher Christian Buric, das Aufkommen von Pannensituationen in den beiden Großstädten mit unterschiedlich ausgeprägter Lade-Infrastruktur zu untersuchen. Ein Hyundai Ioniq – selbst ein voll elektrisches Fahrzeug – eilte mit einem Mobile Charger an Bord gestrandeten E-Autos zu Hilfe. Im sogenannten V2V-Charging (Vehicle to Vehicle) verabreichte der Ioniq aus seiner Batterie dem Havaristen neuen Saft. Geladen wurde mit Gleichstrom (DC-DC), genutzt wurde ein CCS-Stecker (Combined Charging System).

Gebrauchtwagen mit Garantie

5.470 €

Renault ZOE Intens Q210 22kWh-Mietbatterie, Elektro

80.000 km
65 kW (88 PS)
05/2013
Zum Inserat
Elektro, 16.8 kWh/100km CO2 0 g/km*
5.490 €

Renault ZOE LIFE h zzgl Batteriemiete 59 -, Elektro

70.390 km
43 kW (58 PS)
06/2013
Zum Inserat
Elektro, CO2 0 g/km*
5.590 €

Renault ZOE Intens Batteriemiete - leichten Schäden, Elektro

35.300 km
43 kW (58 PS)
10/2016
Zum Inserat
Elektro, CO2 0 g/km*
5.780 €

Renault ZOE Intens Q210 Batteriemiete, Elektro

102.700 km
65 kW (88 PS)
10/2014
Zum Inserat
Elektro, CO2 0 g/km*
5.790 €

Renault ZOE (ohne Batterie) h Zen, Elektro

103.600 km
65 kW (88 PS)
07/2013
Zum Inserat
Elektro, CO2 0 g/km*
5.990 €

Renault Twizy LIFE Batteriemiete 54 -? Quad, Elektro

9.304 km
8 kW (11 PS)
12/2017
Zum Inserat
Elektro, CO2 0 g/km*
5.990 €

Renault ZOE Intens zzgl Batteriemiete Multif Lenkrad, Elektro

85.003 km
43 kW (58 PS)
08/2013
Zum Inserat
Elektro, 13.7 kWh/100km CO2 0 g/km*
Renault ZOE Intens Q210 22kWh-Mietbatterie, Elektro +

85354 Freising, Autohaus Müller GmbH

Renault ZOE LIFE h zzgl Batteriemiete 59 -, Elektro +

60314 Frankfurt, Renault Retail Group Deutschland GmbH - Niederlassung Frankfurt

Renault ZOE Intens Batteriemiete - leichten Schäden, Elektro +

91056 Erlangen, Auto Kraus GmbH&Co.KG

Renault ZOE Intens Q210 Batteriemiete, Elektro +

85354 Freising, Autohaus Müller GmbH

Renault ZOE (ohne Batterie) h Zen, Elektro +

78050 Villingen-Schwenningen, Autohaus Stadelbauer GmbH

Renault Twizy LIFE Batteriemiete 54 -? Quad, Elektro +

60314 Frankfurt, Renault Retail Group Deutschland GmbH - Niederlassung Frankfurt

Renault ZOE Intens zzgl Batteriemiete Multif Lenkrad, Elektro +

77971 Kippenheim, TRI AG Automobile

Das speziell ausgestattete Ladefahrzeug lud mit einer Leistung von maximal 20 kW. Damit erhielt das liegen gebliebene Elektroauto innerhalb von 15 Minuten eine Reichweite von etwa 25 Kilometern – genug, um die nächste Ladestation zu erreichen. Ein eigener Notfall des Ioniq war ausgeschlossen: Sobald sein Ladezustand unter 30 Prozent sank, wurde der Hilfevorgang automatisch abgebrochen.

Alle neuen E-Autos im Überblick

Porsche Taycan Cross TurismoHyundai Kona Elektro Facelift  !! SPERRFRIST 11.November 2020  00:01 Uhr !!BMW iX

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Fotos: dpa

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.