Vorstellung und Preis: Ford Fiesta startet bei gut 15.300 Euro

1976 brachte Ford den ersten Fiesta auf den Markt, seit 2017 fährt der kleine Kölner in der achten Generation vor. Der Kleinwagen wird als Drei- und Fünftürer verkauft. Unter der Haube werden nur Benzinmotoren angeboten, wahlweise als Mildhybrid mit 48 Volt-Bordnetz. Auch eine sportliche ST-Version hat Ford im Programm. Preislich startet der Fiesta bei 15.350 Euro als Dreitürer in der Ausstattungslinie "Trend", die fünftürige Einsitgs-Variante kostet mindestens 16.150 Euro.
Kaufen
Ford Fiesta ST-Edition - Prozent Montage

Ford Fiesta mit Rabatt bei carwow.de kaufen

Bei carwow.de gibt es viele Neuwagen mit Rabatt, darunter auch den neuen Ford Fiesta.


Für den Mildhybrid werden mindestens 20.500 Euro (Dreitürer) bzw. 23.150 Euro (Fünftürer) fällig, der sportliche Fiesta ST schlägt mit mindestens 28.500 Euro zu Buche. Angeboten wird der Kleinwagen in den fünf Ausstattungslinien "Trend", "Cool & Connect", "Titanium", "Active" und "ST-Line", dazu können Kunden noch Zusatzpakete "X-Upgrade" für 1400 Euro und "Vignale" für insgesamt 2800 Euro buchen.

Alle Preise im Überblick (Dreitürer)

ST X
Trend
Cool & Connect
ST-Line
Abzweigung
1,1 l 55 kW Manuell
Abzweigung
Abzweigung
1,0 l EcoBoost 74 kW Manuell
Abzweigung
Abzweigung
1,0 l EcoBoost Hybrid 92 kW Manuell
Abzweigung
Abzweigung
1,0 l EcoBoost Hybrid 92 kW Automatik
Abzweigung
Abzweigung
1,0 l EcoBoost Hybrid 114 kW Manuell
Abzweigung
Abzweigung
1,5 l EcoBoost 147 kW Manuell
Abzweigung
ab 28.500 Euro
ab 15.350 Euro
ab 17.000 Euro
ab 17.300 Euro
ab 18.650 Euro
ab 20.500 Euro
ab 22.600 Euro
ab 21.900 Euro
ab 23.750 Euro
ab 25.550 euro
ab 25.250 Euro

Alle Preise im Überblick (Fünftürer)

ST X
Trend
Cool & Connect
Titanium
Active
ST-Line
Abzweigung
1,1 l 55 kW Manuell
Abzweigung
Abzweigung
1,0 l EcoBoost 74 kW Manuell
Abzweigung
Abzweigung
1,0 l EcoBoost Hybrid 92 kW Manuell
Abzweigung
Abzweigung
1,0 l EcoBoost Hybrid 92 kW Automatik
Abzweigung
Abzweigung
1,0 l EcoBoost Hybrid 114 kW Manuell
Abzweigung
Abzweigung
1,5 l EcoBoost 147 kW Manuell
Abzweigung
ab 28.900 Euro
ab 16.150 Euro
ab 17.800 Euro
ab 18.100 Euro
ab 19.450 Euro
ab 23.400 Euro
ab 19.950 Euro
ab 21.300 Euro
ab 23.150 Euro
ab 24.950 Euro
ab 26.050 Euro*
ab 22.300 Euro
ab 24.150 Euro
ab 25.950 Euro
ab 25.650 Euro
ab 22.300 Euro
ab 24.150 Euro
ab 25.950 euro
ab 25.650 Euro

Facelift: Frische Optik und serienmäßige LED-Scheinwerfer

Erst im September 2021 hat Ford dem kleinen Frontkratzer eine Frische-Kur spendiert. Am auffälligsten sind die Neuerungen noch an der Front. Um das große Markenlogo im Grill unterzubringen, musste dieser wachsen. Die Haube liegt vorn jetzt 1,5 Zentimeter höher. Neue serienmäßige LED-Scheinwerfer lösen die veralteten Halogenfunzeln ab, gegen Aufpreis sind erstmals auch adaptive Matrixscheinwerfer erhältlich.
Ford Fiesta Facelift
Mit dem Facelift gibt's serienmäßige LED-Scheinwerfer, Halogenleuchten gehören der Vergangenheit an.

Vom Kühlergrill selbst gibt es zukünftig 14 verschiedene Versionen, je nach Ausstattung. Und genau da wird es kompliziert. Los geht's mit den Versionen Trend und Cool & Connect. Darüber rangieren der komfortorientierte Titanium, der hochgelegte Active mit Offroad-Zierrat und die sportliche ST-Line. Kombiniert werden können die drei Linien mit den Upgrades "X" und "Vignale" – ziemlich unübersichtlich.

Gebrauchtwagen-Check: Der Fiesta reift mit den Jahren

Soll es ein gebrauchter Fiesta sein? Bei den Gebrauchtwagen liegt die Zahl der mängelfreien Exemplare umso höher, je älter er ist. Genaues Hinschauen schadet trotzdem nicht. Die siebte Modellgeneration ist auf 3,95 Meter gewachsen und geräumiger als der Vorgänger, im Vergleich mit diesem aber auch deutlich unübersichtlicher. Zum Wachstum kam eine zeitgemäße Ausstattung mit ESP und Knieairbag (Fahrerseite) und mit dem Facelift neue Motoren wie den 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder mit 100 oder 125 PS sowie einen Notbrems-Assistenten.
Hinweis
Ford Fiesta im AUTO BILD-Gebrauchtwagen-Markt
Viele Freunde fand der kleine Kölner auch beim AUTO BILD-Dauertest. Der Fiesta begeisterte mit seinem straff abgestimmten, aber dennoch komfortablen Fahrwerk. Nur der 82 PS starke Benziner wirkte etwas überfordert, und mit mehreren kleineren Elektronikproblemen war zum Schluss auch keine Bestnote drin. 

Kein Rost, aber Ärger beim Fahrwerk

So viel Spaß der kleine Fiesta auch macht, leistet er sich auch ein paar Problemzonen. Der ADAC meldet entladene Batterien, die Leser versagende Fensterheber. Einen Rückruf gab es 2011 wegen undichter Bremsleitungen. Glühlampen verschleißen schnell, und das Doppelkupplungsgetriebe Power-Shift nervt mit Schaltrucken. Rückrufe betrafen außerdem die Hinterachse und die Auspuffanlage der Diesel. Und in jüngster Zeit kommt es immer mal wieder zu Motorschäden an den EcoBoost-Benzinern.
Ausgeleierte Lenkgelenke ziehen sich durch alle Baujahre, bei den Acht- bis Neunjährigen trifft es öfter auch die Lenkung selbst. Ab diesem Alter geben auch die geschmeidigen Achslager auf, Federbrüche nehmen bereits ab dem fünften Jahr zu. Ausgerechnet die jüngeren Fiesta bremsen überdurchschnittlich oft ungenügend oder ungleichmäßig, ältere Jahrgänge sind da besser. Doch es gibt auch Lob vom TÜV: Rost ist extrem selten, und auch die Antriebswellenmanschetten halten hervorragend dicht.

Design und Abmessungen: Achte Generation des Fiesta ist gewachsen

Der Fiesta stand ziemlich unter Druck, denn der bis 2020 gebaute Ka+ ist ziemlich nah an seinen größeren Bruder herangerückt. Daraufhin setzte Ford auf Aufwertung: höhere Qualität, feinere Materialien, mehr Ausstattung. Auch die achte Generation bleibt auf der bekannten Global B-Plattform, bei den Außenabmessungen legt der Fiesta um sieben Zentimeter Länge zu.
Ford Fiesta 1.0
Unter der Haube gibt's Dreizylinder-Benziner und einen Diesel. Letzterer wurde mit dem Facelift 2021 eingestellt.

Die Form blieb bei der Neuauflage erhalten: Vom großen Kühlermaul bis zu den breiteren Radhäusern bleibt er der modische Keil, der er bislang auch war. Zum Facelift 2021 wuchs der Kühlergrill noch, das Markenlogo ist jetzt im Grill untergebracht. Am Heck sitzen nun auf Wunsch schwarz gerahmte Voll-LED-Rückleuchten.

Abmessungen im Überblick (Drei- und Fünftürer):

• Länge: 4048-4069 mm
• Breite: 1735-1756 mm (1941 mm inkl. Außenspiegel)
• Höhe: 1484-1509 mm
• Radstand: 2493 mm
• Kofferraumvolumen: 292-1093 Liter

Innenraum: Edlere Materialien und bis zu 12,3 Zoll-Display

Ford hat den Kleinen für viel Geld richtig aufgeräumt. Der Fiesta ist so edel geworden, dass man sich hütet, hier den Kaffee zu verschütten. Die Mittelkonsole bekam statt der wimmeligen Knöpfeleiste endlich einen stehenden Monitor, der zwischen 4,2 und 8 Zoll im Topmodell misst. Ausstattungsabhängig hält mit dem Facelift das digitale, 12,3 Zoll große Instrumentendisplay aus dem Puma Einzug.
Ford Fiesta Facelift
Beim Facelift immer serienmäßig an Bord des Fiesta: das 12,3 Zoll große Instrumentendisplay aus dem Puma.

Die Kunststoffe fassen sich durchweg eine Klasse besser an, die Armaturentafel ist jetzt ein durchgehendes Teil, das ohne Fugen auskommt. Was blieb gleich? Nach vorn sieht man immer noch schlecht, nach hinten durch das geschrumpfte Heckfenster sogar mieser. Und mehr Platz gibt es auch nicht – wie denn auch, bei fast gleichem Radstand. Auf der Rückbank lassen ein Opel Corsa oder ein Hyundai i20 mehr Raum für die Knie.

Motoren: Benziner ausschließlich als Dreizylinder

Bei den Motoren gibt es eine Auswahl an Benzin- und Dieselvarianten. Los geht's mit dem 1,1-Liter-Sauger mit 75 PS, auf den die 1,0-Liter-EcoBoost-Modelle mit 100, 125 und 155 PS folgen, die beiden Letzteren mit 48-Volt-Bordnetz. Geschaltet wird per Hand über sechs Gänge, bei der 1,1 Liter-Motor sind es sogar nur fünf. Eine Automatik ist aktuell nur noch im 125 PS-Mildhybrid-Benziner erhältlich. Die Diesel für Flotten- und Exportfahrzeuge haben vier Zylinder und 1,5 Liter, heraus kommen 85 und erstmals 120 PS. Mit dem Facelift 2021 wurden diese jedoch eingestellt. Topmodell bleibt der ST mit 200 PS. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Technische Daten im Überblick:

1,1 l 55 kW Manuell
1,0 l EcoBoost 74 kW Manuell
1,0 l EcoBoost Hybrid 92 kW Manuell
1,0 l EcoBoost Hybrid 92 kW Automatik
1,0 l EcoBoost Hybrid 114 kW Manuell
1,5 l EcoBoost 147 kW Manuell
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Max. Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
0-100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschwindigkeit
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch nach WLTP
Abzweigung
Abzweigung
Abgasnorm
Abzweigung
1,1 Liter-Dreizylinder
55 kW (75 PS)
110 Nm
5-Gang-Schaltgetriebe
14,7 s
165 km/h
5,7-5,3 Liter*
Euro 6d-ISC-FCM
1,0 Liter-Dreizylinder-Turbo
74 kW (100 PS)
170 Nm
6-Gang-Schaltgetriebe
10,8 s
180 km/h
6,4-5,3 Liter*
Euro 6d-ISC-FCM
1,0 Liter-Dreizylinder-Turbo Mildhybrid
92 kW (125 PS)
170 Nm
6-Gang-Schaltgetriebe
9,4 s
200 km/h
6,0-5,0 Liter*
Euro 6d-ISC-FCM
1,0 Liter-Dreizylinder-Turbo Mildhybrid
92 kW (125 PS)
170 Nm
7-Gang-Powershift-Automatik
9,6 s
199 km/h
6,1-5,3 Liter*
Euro 6d-ISC-FCM
1,0 Liter-Dreizylinder-Turbo Mildhybrid
114 kW (155 PS)
190 Nm
6-Gang-Schaltgetriebe
8,9 s
219 km/h
5,9-5,0 Liter*
Euro 6d-ISC-FCM
1,5 Liter-Dreizylinder-Turbo
147 kW (200 PS)
320 Nm
6-Gang-Schaltgetriebe
6,5 s
230 km/h
6,8-6,7 Liter*
Euro 6d-ISC-FCM

Vergleichstest: So schlägt sich der Fiesta im Vergleich

Im AUTO BILD-Vergleich musste der Fiesta gegen seine Konkurrenten Hyundai i20, Mini One und Nissan Micra antreten. Auf dem Papier versprechen die vier handgerissenen Kleinwagen mit um die 100 PS eine Menge Spaß, doch wie sieht's auf der Straße aus?
Bei den Platzverhältnissen hat der Hyundai die Nase vorn. Der Fiesta ist hier nicht der geräumigste, der Platz reicht aber. Sitzposition sowie die Polsterung passen beim Fiesta ebenso wie das gelungene Layout des Cockpits. Und bei umgelegter Rückbank schluckt der Kölner mit 1093 Litern sogar noch ein Beutelchen mehr als sein Konkurrent aus Korea. Dazu bietet der Fiesta eine Armada an Assistenzsystemen, die sogar den Mini toppt.
Nissan Micra IG-T 100        Ford Fiesta 1.0 EcoBoost        Mini One        Hyundai i20 blue 1.0 T-GDI
Ford, Hyundai, Nissan und Mini zeigen, dass auch 100-PS-Kleinwagen Spaß machen können.

Der i20 ist der Schnellere, der Fiesta der Agilere

Mit der leichtgängigen, aber um Rückmeldung bemühenden Lenkung lässt sich der Ford zielgenau um die Kurven zirkeln. Das straffe, aber dennoch ausgewogene und alltagstaugliche Fahrwerk lässt dabei nichts anbrennen, sorgt für gute Laune an Bord. Der Mini liefert mit seiner straffen Abstimmung einen zu präzisen Zustandsbericht der Straße, und die etwas hölzern wirkende Federung des Hyundai leitet kleine Fahrbahnmängel etwas übereifrig in den Innenraum weiter. Bei der Beschleunigung kann der Hyundai aber punkten, mit 10,3 Sekunden auf 100 km/h ist der Koreaner der Schnellste im Quartett.
Der Ford Fiesta hat zwar in den Eigenschaftswertungen am Ende die Nase vorn, an der Kasse vergibt er den Gesamtsieg haarscharf an den Hyundai i20. Der Koreaner ist gut 1000 Euro günstiger als der Ford, und fünf Jahre Garantie beim i20 überflügeln die eher schwachen zwei Jahre des Fiesta. Mit einem Basispreis von 17.190 Euro war bei diesen vier Autos aber der Nissan Micra der Günstigste, der Mini ist mit 25.460 Euro der Teuerste im Bunde.
Das Fazit von Gerald Czajka: "Na bitte: Es braucht kein riesiges SUV und auch nicht Hunderte PS – automobile Begeisterung lässt sich auch im Kleinwagen mit 100 PS erleben. Dabei hinterlässt der i20 im Alltag den rundesten Eindruck."

Testdaten im Überblick:

Fahrzeugdaten
Ford Fiesta 1.0 EcoBoost S&S
Hyundai i20 blue 1.0 T-GDI
Mini One
Nissan Micra IG-T 100
Abzweigung
Motor Bauart/Zyl./Einbaul.
Abzweigung
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Ventile/Nockenwellen
Abzweigung
Abzweigung
Nockenwellenantrieb
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
kW (PS) bei U/min.
Abzweigung
Abzweigung
Max. Nm bei U/min.
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschwindigkeit
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Reifenhersteller
Abzweigung
Abzweigung
Reifendimension Test vorne
Abzweigung
Abzweigung
Reifendimension Test hinten
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt/Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
Reichweite
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen min.
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen max.
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch (Werksangabe)
Abzweigung
Abzweigung
Abgas CO2 (Werksangabe)
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch/CO2 beim Test
Abzweigung
Abzweigung
Kosten/Garantien
Abzweigung
Abzweigung
Abgasnorm
Abzweigung
Abzweigung
Steuer gesamt (p.a.)
Abzweigung
Abzweigung
Versicherungsklassen
Abzweigung
Abzweigung
Gesamtkosten
Abzweigung
Abzweigung
Werkstattintervalle
Abzweigung
Abzweigung
Garantie
Abzweigung
Abzweigung
Garantieart
Abzweigung
Abzweigung
Garantie gegen Durchrostung
Abzweigung
Abzweigung
Mobilitätsgarantie
Abzweigung
Abzweigung
Beschleunigung
Abzweigung
Abzweigung
Werksbeschleunigung
Abzweigung
Abzweigung
Beschleunigung 0-50
Abzweigung
Abzweigung
Beschleunigung 0-100
Abzweigung
Abzweigung
Beschleunigung 0-130
Abzweigung
Abzweigung
Beschleunigung 0-160
Abzweigung
Abzweigung
Elastizität
Abzweigung
Abzweigung
Elastizität 60-100 im 4. Gang
Abzweigung
Abzweigung
Elastizität 60-100 im 5. Gang
Abzweigung
Abzweigung
Elastizität 80-120 im 5. Gang
Abzweigung
Abzweigung
Elastizität 80-120 im 6. Gang
Abzweigung
Abzweigung
Gewichte/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht in % vorne
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht in % hinten
Abzweigung
Abzweigung
Gesamtgewicht
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast gebr./ungebr.
Abzweigung
Abzweigung
Bremsweg
Abzweigung
Abzweigung
Bremsweg (kalt)
Abzweigung
Abzweigung
Durchschn. Verzögerung (kalt)
Abzweigung
Abzweigung
Bremsweg (warm)
Abzweigung
Abzweigung
Durchschn. Verzögerung (warm)
Abzweigung
Abzweigung
Abmessungen Außen
Abzweigung
Abzweigung
Länge
Abzweigung
Abzweigung
Breite
Abzweigung
Abzweigung
Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand
Abzweigung
Abzweigung
Spurweite vorne
Abzweigung
Abzweigung
Spurweite hinten
Abzweigung
Abzweigung
Wendekreis
Abzweigung
Abzweigung
Wendekreis (Werksangabe)
Abzweigung
Abzweigung
Wendekreis links
Abzweigung
Abzweigung
Wendekreis rechts
Abzweigung
Abzweigung
Abmessungen Kofferraum
Abzweigung
Abzweigung
Ladekantenhöhe
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumtiefe min.
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumtiefe max.
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumbreite max.
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumhöhe min.
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumhöhe max.
Abzweigung
Abzweigung
Breite Heckklappenöffnung
Abzweigung
Abzweigung
Innenhöhe Ladekante
Abzweigung
Abzweigung
Geöffnete Heckklappe bis Boden
Abzweigung
Abzweigung
Geräusche
Abzweigung
Abzweigung
Innengeräusch 50 km/h im 3/4 Gang
Abzweigung
Abzweigung
Innengeräusch 100 km/h im 4/5 Gang
Abzweigung
Abzweigung
Innengeräusch 130 km/h im 5/6 Gang
Abzweigung
Dreizylinder, Turbo/vorn quer 
Ottomotor
4/2 
Zahnriemen 
998 cm³
74 (100)/4500 
170/1500 
183 km/h
6-Gang-Schaltgetriebe
Vorderradantrieb 
Michelin Pilot Sport 4 
205/45 R17 W 
205/45 R17 W 
42 l/Super 
660 km
292 l
1093 l
5,9/4,2/4,9 l/100km
110 g/km
6,3 l/150 g 
Euro 6d temp 
92 EUR
15/18/19 
1790 EUR
30.000 km/2 Jahre
2 Jahre
Garantie 
12 Jahre
unbegrenzt Jahre
10,5 s
3,3 s
10,9 s
18,2 s
33,1 s
10,2 s
13,9 s
15,2 s
20,8 s
1141/534 kg 
60 %
40 %
1675 kg
1000/595 kg
35,4 m
10,9 m/s²
33,7 m
11,4 m/s²
4040 mm
1735 mm
1476 mm
2493 mm
1508 mm
1471 mm
10,1 m
10,8 m
10,7 m
700 mm
595 mm
1320 mm
980 mm
390 mm
790 mm
1000 mm
50 mm
1835 mm
61 dB (A)
67 dB (A)
70 dB (A)
Dreizylinder, Turbo/vorn quer 
Ottomotor
4/2 
Kette 
998 cm³
74 (100)/4500 
172/1500 
188 km/h
5-Gang-Schaltgetriebe
Vorderradantrieb 
Michelin Energy Saver 
195/55 R16 H 
195/55 R16 H 
50 l/Super 
790 km
326 l
1042 l
5,9/4,6/5,1 l/100km
117 g/km
6,3 l/149 g 
Euro 6d temp 
98 EUR
17/18/20 
1892 EUR
20.000 km/1 Jahre
5 Jahre
Garantie 
12 Jahre
5 Jahre
10,7 s
3,1 s
10,3 s
17,6 s
33,8 s
10,4 s
13,7 s
16,1 s
- s
1135/465 kg 
61 %
39 %
1600 kg
1000/450 kg
36,1 m
10,7 m/s²
36,5 m
10,6 m/s²
4035 mm
1734 mm
1474 mm
2570 mm
1514 mm
1513 mm
10,2 m
10,9 m
11,0 m
740 mm
605 mm
1310 mm
1050 mm
440 mm
700-790 mm
970 mm
120-210 mm
1850 mm
60 dB (A)
68 dB (A)
71 dB (A)
Dreizylinder, Turbo/vorn quer 
Ottomotor
4/2 
Kette 
1499 cm³
75 (102)/3900 
190/1380 
192 km/h
6-Gang-Schaltgetriebe
Vorderradantrieb 
Pirelli P Zero 
205/45 R17 Y 
205/45 R17 Y 
40 l/Super 
620 km
278 l
941 l
6,8/4,5/5,4 l/100km
122 g/km
6,5 l/153 g 
Euro 6d temp
128 EUR
18/19/19 
2023 EUR
nach Anzeige km/2 Jahre 
3 Jahre
Gewährleistung
12 Jahre
5 Jahre
10,6 s
3,7 s
12,1 s
20,7 s
40,5 s
11,4 s
14,4 s
16,8 s
21,8 s
1226/454 kg 
59 %
41 %
1680 kg
-/- kg
36,0 m
10,7 m/s²
34,8 m
11,1 m/s²
3982 mm
1727 mm
1425 mm
2567 mm
1501 mm
1501 mm
11,0 m
11,2 m
11,2 m
655 mm
540 mm
1240 mm
995 mm
400475 mm
635-710 mm
900 mm
1085 mm
1870 mm
60 dB (A)
67 dB (A)
69 dB (A)
Dreizylinder, Turbo/vorn quer 
Ottomotor
4/2 
Kette 
999 cm³
74 (100)/5000 
160/2750 
184 km/h
5-Gang-Schaltgetriebe
Vorderradantrieb 
Continental Premium Contact 5 
195/55 R16 H 
195/55 R16 H 
41 l/Super 
630 km
300 l
1004 l
5,6/3,9/4,5 l/100km
104 g/km
6,5 l/153 g 
Euro 6d temp
88 EUR
13/19/17 
1714 EUR
20.000 km/1 Jahre
3 Jahre/100.000 km Jahre
Garantie 
12 Jahre
3 Jahre
10,9 s
3,5 s
11,1 s
19,4 s
39,0 s
11,5 s
20,2 s
22,7 s
- s
1062/493 kg 
61 %
39 %
1555 kg
1200/555 kg
37,0 m
10,4 m/s²
35,9 m
10,7 m/s²
3999 mm
1743 mm
1455 mm
2525 mm
1510 mm
1520 mm
10,3 m
10,3 m
10,4 m
735 mm
645 mm
1280 mm
995 mm
560 mm
805 mm
885 mm
205 mm
1875 mm
61 dB (A)
70 dB (A)
72 dB (A)

Platzierung im Test:

• Platz 1: Hyundai i20 blue 1.0 T-GDI (502 von 750 Punkten)
• Platz 2: Ford Fiesta 1.0 EcoBoost (500 von 750 Punkten)
• Platz 3: Mini One (484 von 750 Punkten)
• Platz 4: Nissan Micra G-T 100 (469 von 750 Punkten)

AUTO BILD-Podcast: Erst fahren, dann reden im Fiesta ST

Was Jan und Peter beim Fahren in Fords sportlichem Kleinwagen aufgefallen ist, was sie mögen und wo es beim Fiesta ST noch hakt, berichten die beiden in Folge 6 von "Erst fahren, dann reden"!

Von

Sebastian Friemel