Hyundai hat in den vergangenen Jahren den SUV-Markt für sich entdeckt und mit Tucson, Nexo, Santa Fe und Kona der Konkurrenz das Leben schwer gemacht. Nun soll der brandneue Bayon die SUV-Familie nach unten hin abrunden. Wer sich nicht sicher ist, ob das kleine SUV mit seinen 4,18 Meter Länge den eigenen Ansprüchen genügt, kann den Bayon einfach für eine dreimonatige Probefahrt mieten. Schnell und unkompliziert klappt das im Rahmen eines unverbindlichen Auto-Abos: Nach der dreimonatigen Mindestlaufzeit kann der Koreaner nämlich einfach wieder zurückgegeben werden. Und in der monatlichen Rate sind bis auf die Tankkosten bereits alle Gebühren wie Kfz-Steuer, Zulassung, Versicherung (Vollkasko mit 750 Euro Selbstbeteiligung), Service und Wartung enthalten – auch die zur Jahreszeit passenden Reifen sind inklusive.
Hinweis
Hyundai Bayon im Auto-Abo bei ViveLaCar
Bei ViveLaCar (Kooperationspartner von AUTO BILD) wartet derzeit ein nagelneuer Bayon 1.0 T-GDI auf Interessenten. Das frontgetriebene SUV startet im Auto-Abo bei günstigen 216,90 Euro pro Monat. Auf die dreimonatige Mindestlaufzeit gerechnet, fallen so gerade einmal Gesamtkosten von etwas mehr als 650 Euro an. Zusätzliche Gebühren und Sonderzahlungen gibt es nicht. Derzeit gibt es auch die deutschlandweite Lieferung des Fahrzeugs für nur einen Euro dazu.

Kleinstes Hyundai-SUV mit 200 Freikilometern

Ein echter Marathonläufer ist der Bayon mit seinem vergleichsweise kurzem Radstand eher nicht – trotzdem dürften die bei der günstigsten Rate von 216,90 brutto inkludierten 200 Kilometer pro Monat für viele SUV-Fans zu wenig sein. Das ist aber noch kein Grund, sich von der Idee der flexiblen Miete zu verabschieden. Denn ViveLaCar bietet für den Koreaner insgesamt sechs verschiedene Pakete zwischen 200 und 2500 km pro Monat an. Natürlich wirkt sich ein höheres Kilometerkontingent auch auf die monatliche Rate aus. Bei 800 Kilometern im Monat kostet der Hyundai Bayon schon 425,90 Euro, das XXL-Paket mit 2500 Freikilometern schlägt mit 564,90 Euro monatlich zu Buche. Ein Vorteil im Vergleich zum Leasing: Die Pakete können bei ViveLaCar monatlich gewechselt werden. Das garantiert maximale Flexibilität und eine perfekte Kostenübersicht. (Das sind die Vorteile des Auto-Abos!)

Mildhybrid mit 100 PS und vielen Extras

Wen die monatlichen Raten des Bayon ansprechen, der kann sich auf das bei ViveLaCar angebotene Sondermodell Intro (Listenpreis von 24.920 Euro) freuen. Das besitzt einen Dreizylinder-Turbobenziner mit 100 PS und ist zudem noch mit dem neuen iMT-Schaltgetriebe und einem 48V-Mildhybrid-System ausgerüstet. Zudem gibt's ein digitales Cockpit mit 10,25 Zoll großem Display, eine Klimaautomatik sowie eine Rückfahrkamera. Abgerundet wird das Ganze vom Plus-Paket mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern und Voll-LED-Scheinwerfern. Da es sich bei diesem Angebot um sofort erhältliche Lagerwagen handelt, können diese kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Hier gibt es eine ausführliche Auswahl aller Modelle, die aktuell im Auto-Abo von ViveLaCar erhältlich sind!

Von

Jens Borkum