Jetzt macht auch Hyundai beim E-Scooter-Trend mit! Die Koreaner arbeiten an einem faltbaren, nicht allzu schweren Scooter.
Hyundai: E-Scooter
Zusammengeklappt soll der Hyundai-Scooter problemlos unter den Arm geklemmt werden können.
Erste Prototypen existieren bereits, doch nur wenige Daten sind bekannt. Immerhin: Der Hyundai-Scooter ist faltbar und wiegt nur 7,7 Kilogramm. Damit soll er leicht unter den Arm geklemmt werden können. Das hintere Rad wird angetrieben. An Bord ist ein 10,5-Ah-Li-Ionen-Akku. Die Reichweite gibt Hyundai mit 20 Kilometern an. Bei 20 km/h liegt die Höchstgeschwindigkeit. Damit passt der Koreaner in den Rahmen der deutschen Vorschriften. In Zukunft ist zudem ein regeneratives Bremssystem geplant, das die Reichweite um sieben Prozent erhöht. Fahrer von Hyundai-E-Autos wie dem Ioniq sollen den Roller an Bord aufladen können. Dieses Video zeigt den Hyundai-E-Scooter: