Dann kam der Tag, an dem ein Kia Ceed 1.4 T-GDI den Golf überholte: erster Platz im AUTO BILD-Vergleichstest. Das war 2018, seitdem sagt keiner mehr: Kia? Kauft man nur wegen sieben Jahren Garantie! Nee, Freunde. Kia kann auch anders, die sind richtig gut geworden. Und da sind wir uns bei AUTO BILD einig: Kaum ein anderer Hersteller lernt so schnell dazu wie die Koreaner, keiner stellt schneller Fehler ab. Merken wir regelmäßig. Kritik AN Kia, Anruf VON Kia: Was können wir besser machen? Und dann rücken sogar die Ingenieure an, wollen unsere Meinung hören.
Überblick: Alles zum Kia Ceed

Die Ceed-Familie umfasst vier Modelle

Kia Ceed
Kia zeigt beim Ceed, wie wunderbar einfach man ein Cockpit gestalten kann. Zwei Rundinstrumente, großes Touch-Navi, Klimaeinheit darunter. Bitte, geht doch!
Mal unter uns: Bei der Ceed-Familie kann Kia eher wenig besser machen. Ja, Ceed-Familie, denn Kia hat seinem Kompakt-Modell drei Brüder an die Seite gestellt. Am 12. Juni 2018 holte AUTO BILD einen fünftürigen Ceed direkt vom Fließband in Žilina (Slowakei), seitdem kamen der Kombi namens SW dazu, der schöne Shooting Brake ProCeed mit Kombi-Genen und einem Hintern à la Porsche Panamera, 2019 legten die Koreaner mit dem Crossover-SUV XCeed nach. Ach ja, weil sich Geschichte wiederholt, fuhr der XCeed im ersten Vergleich dem VW T-Roc davon, gewann 2019 das Goldene Lenkrad von AUTO BILD und BILD am SONNTAG. Wie gesagt: Kia? Kauft man nicht nur wegen sieben Jahren Garantie!
Und jetzt wollen Sie einen kaufen? Aber welchen nehmen? Fünftürer, SUV, den großen oder schönen Kombi? Wir sagen es Ihnen, denn wir sind alle Typen gefahren, kennen alle Motoren, auch den lahmen und (wenn der Akku alle ist) trinkfreudigen Plug-in-Hybrid. Lesen Sie einfach unsere Beratung in der Bildergalerie, dann geht Kaufen leichter.

Bildergalerie

Kaufberatung Kia Ceed
Kaufberatung Kia Ceed
Kaufberatung Kia Ceed
Kamera
Kaufberatung Kia Ceed