Der Nissan Leaf gehört zu den erfolgreichsten Elektroautos! Die erste Generation des japanischen Elektroautos kam 2010 auf den deutschen Markt und wurde bis 2017 angeboten. Der intern ZE1 genannte Nachfolger ist seit Ende 2017 in Deutschland bestellbar und wird seit Januar 2018 ausgeliefert. Im AUTO BILD-Dauertest über 20.000 Kilometer konnte der Leaf mit kleineren Einschränkungen überzeugen. Die Reichweite von 270 Kilometern wurde von uns als praxistauglich attestiert. Doch wer sich unsicher, ist ob ein Elektroauto tatsächlich zum Fahrprofil und somit zum Alltag passt, der hat normalerweise nur sehr bedingt die Möglichkeit, die E-Mobilität ausgiebig zu testen. Denn seien wir mal ehrlich: Auf einer Händler-Probefahrt lassen sich zwar Faktoren wie Beschleunigung und Rekuperation beurteilen, doch entscheidende Vorurteile zu Themen wie Reichweitenangst oder zur Infrastruktur der Ladestation können in ein paar Stunden nicht wirklich überprüft werden. Dabei gibt es eine Lösung und die heißt Auto-Abo!
Hinweis
Nissan Leaf e+ im Auto-Abo bei ViveLaCar
Anbieter ViveLaCar (Kooperationspartner von AUTO BILD) hat einen sofort verfügbaren Nissan Leaf e+ N-Connecta im Angebot. Dabei handelt es sich um die im Zuge der Modellpflege eingeführte größere Version des Leaf. Statt eines 40-kWh-Akkus und 110 kW (150 PS) setzt der Leaf e+ auf eine 62-kWh-Batterie und gibt 160 kW (218 PS) an die bei Vollgas schnell überforderten Vorderräder ab. Positiver Nebeneffekt: Nissan gibt die Reichweite des größeren Modells mit 385 Kilometer statt der 270 Kilometer des normalen Leaf an. Wer das überprüfen möchte, der kann den ab Werk sonst 39.990 Euro teuren (ohne Abzug der aktuell gewährten Prämien) im Auto-Abo schon ab 307,90 Euro pro Monat testen. Der Clou: In der monatlichen Rate sind bereits alle Kosten wie Zulassung, Versicherung (Vollkasko mit 750 Euro Selbstbeteiligung), Service und sogar die der Jahreszeit entsprechenden Reifen inklusive. Zusätzlich gibt es aktuell die deutschlandweite Lieferung für den symbolischen Betrag von nur einem Euro. (Das sind die Vorteile des Auto-Abo)
Hinweis
Auto-Abo bei ViveLaCar abschließen und Tankgutschein sichern
Doch das ist noch nicht alles: Exklusiv für AUTO BILD-Leser gibt es bis zum 30. April einen 200 Euro-Total-Tankgutschein bei Abschluss eines Mietvertrags obendrauf (hier lesen Sie, wie Sie an den Tankgutschein kommen). Fairerweise muss allerdings angemerkt werden, dass beim von 307,90 Euro nur 200 Freikilometer inklusive sind. ViveLaCar bietet sechs unterschiedliche Kilometerpakete von 200 (XS) bis 2500 (XXL) an. Mit alltagstauglicheren 800 Kilometern pro Monat kostet das Elektroauto dann schon 621,90 Euro. 1500 Kilometer gibt es für 724,90 Euro. Der Vorteil des Auto-Abo ist allerdings, dass die Kilometerpakete, je nach Fahrprofil, monatlich gewechselt werden können und die Mindestlaufzeit nur sehr kurze drei Monate beträgt. Außerdem sind die Autos in der Regel sofort verfügbar und das Abonnieren eines Fahrzeugs hat im Gegensatz zum Leasing oder der Finanzierung keine Schufa-Relevanz. Da es sich bei diesem Angebot um sofort erhältliche Lagerwagen handelt, kann es kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Hier gibt es eine ausführliche Auswahl aller Modelle, die aktuell im Auto-Abo von ViveLaCar erhältlich sind!