Qualität und Ausstattung haben ihren Preis, doch bei diesen fünf Autos fällt der ziemlich klein aus. AUTO BILD hat Modelle herausgesucht, die über viel Komfort, Platz, Qualität und Ausstattung verfügen – und zudem sehr preiswert sind. Das Beste: Bei Carwow gibt es noch mal bis zu 6900 Euro Rabatt!
Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
Skoda Fabia
UVP 14.540 EUR/Ersparnis bis zu 5412 ,00 EUR
Hyundai i30
UVP 23.350 EUR/Ersparnis bis zu 5580 ,00 EUR
Peugeot 308
UVP 30.450 EUR/Ersparnis bis zu 6863 ,00 EUR
Kia Ceed SW
UVP 22.490 EUR/Ersparnis bis zu 6163 ,00 EUR

Skoda Fabia: viel Ausstattung für kleines Geld 

Mit einem Basispreis von nur 14.540 Euro ist der Skoda Fabia auf jeden Fall preiswert. Doch stimmt auch der Rest, um ein echter Preis-Leistungs-Sieger zu sein? Mit 65 PS ist der Kleinwagen natürlich kein Sprinter, aber um komfortabel von A nach B zu kommen, reicht es allemal.
Komfortabel ist ein gutes Stichwort, denn selbst in der Basisausstattung kommt der Fabia direkt mit einigen Features: Müdigkeitserkennung, Spurhalteassistent, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel und LED-Scheinwerfer sind immer an Bord.
Skoda Fabia 1.0 TSI
Mit einem Basispreis von nur 14.540 Euro ist der Skoda Fabia ohnehin sehr preiswert – und bei Carwow können noch mal bis zu 5412 Euro gespart werden.

Investiert man beispielsweise nur 2900 Euro mehr (für die Ausstattungslinie "Ambition"), dann erhält man eine Klimaanlage, ein Multifunktionslenkrad, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, sechs Lautsprecher (statt vier), Apple CarPlay und Android Auto.
Beim Fabia heißt es also: kleines Auto mit viel Ausstattung für kleines Geld. Und bei Carwow können aktuell bis zu 5412 Euro gespart werden! Übrigens: Den direkten Vergleichstest mit dem größeren Skoda Scala konnte der Fabia für sich entscheiden.

Hyundai i30: der Golf-Konkurrent

Mit dem i30 hat Hyundai einen direkten Konkurrenten des VW Golf auf dem Markt. Nur, dass für den absoluten Basis-Golf mindestens 21.650 Euro fällig werden – und der i30 schon bei 20.650 Euro startet.
Was hat der VW, was der Hyundai nicht bieten kann? Gar nicht mal so viel. Denn auch der i30 kommt in der Basis bereits mit Klimaanlage, Spurhalteassistent, beheizbaren Außenspiegeln, Multifunktionslenkrad und höhenverstellbarem Fahrersitz.
Hyundai i30
Der Hyundai i30 steht dem Golf nicht wirklich in etwas nach. Er ist aber deutlich günstiger.

Der Hyundai i30 kommt mit manuellem Sechsgang-Getriebe, 120 PS und einem maximalen Drehmoment von 172 Nm. Bei Carwow gibt es auf den preiswerten Fünftürer noch mal bis zu 5580 Euro günstiger.

Peugeot 308: viele technische Features

Ob als Verbrenner oder als Plug-in-Hybrid: Der Peugeot 308 ist auf jeden Fall ein preiswertes Auto. Der Basispreis für den Benziner liegt bei 30.450 Euro. Mit 131 PS Leistung, einem WLTP-Verbrauch von 5,6 Litern auf 100 km, frischer Optik und allerlei Serienausstattung.
Serienmäßige Features an Bord sind unter anderem Keyless-go, Zweizonen-Klimaautomatik, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Einparkhilfe vorne und hinten (akustisch und visuell), Müdigkeitswarner, 180-Grad-Rückfahrkamera, Verkehrsschilderkennung, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, 10-Zoll-Display und ein Multifunktionslenkrad.
Peugeot legt beim neuen 308 also vor allem Wert auf den modernen Innenraum und die große Bandbreite an technischen Features.
Aber auch ein frisches und modernes Design ist den Franzosen wichtig, dafür spricht auch die kostenlose Standardfarbe des 308. Wo andere Hersteller auf eine weiße Lackierung zurückgreifen, bietet Peugeot "Olivine Grün" an. Schick! Bei Carwow gibt es auf den frischen Kompaktwagen bis zu 6863 Euro Preisnachlass.

Kia Ceed Sportswagon: reichlich Platz für wenig Münzen

Natürlich darf auch ein preiswerter Kombi nicht fehlen. Hier kommt er: der Kia Ceed Sportswagon. Schon ab 22.490 Euro bekommt man hier einen praktischen Kompakt-Kombi. Der Ceed SW leistet in der Basis 100 PS und hat 395 Liter Kofferraumvolumen. So viel Stauraum für so wenig Geld findet man selten.
Kia Ceed Sportswagon
Ein Kombi für kleines Geld? Da ist der Kia Ceed Sportswagon wohl das Paradebeispiel!

Natürlich lässt sich der Stauraum durchs Umklappen der teilbaren Rücksitzlehne (60:40) noch erhöhen. Abgesehen davon kommt der Sportswagon in der Basisvariante bereits mit einigen Ausstattungs-Highlights: Klimaanlage, Multifunktionslenkrad, Müdigkeitswarner, Spurhalteassistent und Geschwindigkeitsbegrenzer. Bei Carwow können beim Kauf dieses preiswerten Kombis noch mal bis zu 6163 Euro gespart werden.

Renault Kangoo: der Familienvan fürs schmale Portemonnaie

Der Renault Kangoo vereint Pragmatismus und Preisvorteil. Nicht nur, dass der Van mit einem Basispreis von 25.350 Euro sowieso sehr preiswert ist; bei Carwow gibt es auch noch bis zu 5722 Euro Rabatt!
Und was bekommt man dafür? In erster Linie einen sehr praktischen Van für die ganze Familie. Die vorderen Türen können im Winkel von bis zu 90 Grad geöffnet werden, und für die hinteren Plätze gibt es eine Schiebetür – das Einsteigen läuft also problemlos.
Renault Kangoo dCi 95
Der Renault Kangoo fährt als komfortabler Familienvan mit allerlei Serienausstattung vor.
102 PS erzielen im Kangoo natürlich eine Höchstleistungen, das muss aber auch gar nicht sein. Denn der Fünfsitzer soll ja vor allem praktisch und familientauglich sein.
Dafür spricht auch die gute Ausstattung, mit der der Kangoo bereits in der Basis vorfährt. Dazu gehören abgedunkelte Scheiben, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel in Wagenfarbe, Dachrelingvorbereitung, Einparkhilfe hinten, Klimaanlage, Spurhaltewarner, Taschen in den Vordersitzen für die zweite Reihe und eine Verkehrszeichenerkennung.

Von

Kim-Sarah Biehl