Bildergalerie Skoda Octavia RS

Bildergalerie Skoda Octavia RS

Skoda Octavia Combi RS iV (2020): Test, Fahrbericht, Reichweite, Plug-in-Hybrid

Als Plug-in-Hybride fährt sich der neue Skoda Octavia RS behäbig

Erstmals ist der Skoda Octavia RS auch als Plug-in-Hybride erhältlich. AUTO BILD ist den Tschechen mit einer Systemleistung von 245 PS gefahren.
Nun hat die Hybridisierung auch den neuen Octavia erreicht – und das gleich doppelt. Der Tscheche macht sich beide Versionen des Golf 8 zunutze. Die schwächere Variante (204 PS) des eHybrid nennt sich bei Skoda 1.4 TSI iV, die potentere Kombination aus E-Motor und Turbobenziner des Golf GTE hört im Octavia auf den Namen RS iV. Die Hardware ist in beiden Fällen identisch: Superbenzin verfeuert der Vierzylinder EA211 mit 150 PS. Und der 13 kWh große Lithium-Ionen-Akku speist einen 85 kW starken Elektromotor. Per Software wird die Leistungsüberschneidung so modelliert, dass der RS iV auf maximal 245 PS Systemleistung kommt.
E-Auto-Zubehör

Siemens - Wallbox VersiCharge 4,6 kW

Preis*: 784,76 Euro

Heidelberg Wallbox Home Eco 11 kW

Preis*: 494,99 Euro

Wallbox24 tragbare Wallbox 3,6 kW

Preis*: 199,90 Euro

EV OneStop Simple Universal Ladegerät 7,2kW

Preis*: 379,99 Euro

Morec Tragbares EV Ladekabel 3,6 kW

Preis*: 245,99 Euro

*Preise: Stand 25.02.2020

Keine Tieferlegung für den Octavia RS iV

Aufgrund der Akkus darf der iV nicht tiefergelegt werden. Der Platz im Radkasten ist deutlich sichtbar.

Zunächst fällt einem die ungewohnte Fahrzeughöhe auf. Der RS iV darf aufgrund des Akkus im Boden nicht tiefergelegt werden, verharrt deshalb auf Normalhöhe. Schon krass, wie 15 Millimeter mehr oder weniger Bodenfreiheit die Optik verändern. Was sich beim iV außerdem verändert: das Gewicht und die Achslastverteilung. Durch den etwa 250 Kilogramm schweren Akku im Kofferraumboden (minus 150 Liter Volumen) pendelt sich die Waage bei über 1700 Kilo ein. 54 Prozent davon drücken auf die Vorderachse, 46 auf die hintere. Vorteil: Die Gewichtsverteilung ist ausgeglichener als bei den reinen Verbrennern, wo das Verhältnis etwa 60:40 zugunsten der Vorderachse beträgt.

60 km elektrisch? Nur bei entspanntem Gasfuß!

Der neue Skoda Octavia RS iV fährt sich trotz gleicher Leistung behäbiger als der "normale" Vorgänger.

Zündung an, und wie erwartet rollt der RS iV mit ruhenden Kolben los. Bis zu 60 Kilometer E-Reichweite soll der 13-kWh-Akku ermöglichen. Klappt nur bei äußerster Zurückhaltung. RS-mäßig bewegt (rein elektrisch waren über 120 km/h drin), ist der Akku schon nach weniger als der Hälfte entladen. Praktisch: Im Display kann man den gewünschten Ladezustand per Fingertipp vorwählen. Im Hybridmodus lädt oder hält das System dann den ausgewählten Ladezustand.
Sehr gelungen wirkt das Hybridsystem mit seinen geschliffenen Übergängen beim Einsetzen des Verbrenners. Ebenso geschliffen, nur beim Anfahren etwas zögerlich, arbeitet das Doppelkupplungsgetriebe. Auf der Landstraße bekommt der iV die Sporen. Das Fahrpedal trifft den Bodenanschlag, im digitalen Kombiinstrument leuchtet die Boost-Anzeige grün auf – und daneben flimmert gelb das Schleuderzeichen, weil die Vorderräder mit den 400 Newtonmetern zu kämpfen haben. Die Hände des Fahrers kämpfen auch, denn die Lenkung überträgt Antriebseinflüsse ziemlich ungefiltert.

Parken mit PayByPhone

 Das Beschleunigungsgefühl fällt im Vergleich zum Vorgänger-RS (ebenfalls 245 PS, aber rund 300 Kilogramm leichter) trotz des Soundgenerators weniger beeindruckend aus. Die Zusatzpfunde im Heck machen sich bei kalten Reifen schnell bemerkbar, wenn der RS iV leicht über alle vier Räder schmiert. In Summe wirkt das ziemlich behäbig, was RS-Anhänger wohl nerven dürfte. Die gute Nachricht für alle, die keine Lust auf E-Unterstützung haben: Der neue Octavia kommt auch als "normaler" RS. Also ohne Hybrid, aber mit den bekannten Tugenden. (Alle Infos zum Octavia RS finden Sie hier!)

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.