Platz 1: VW Golf GTI. Preis: ab 36.555 Euro (Ersparnis bei carwow.de bis zu 5778 Euro).
Platz 2: VW Golf GTE. Preis: ab 42.745 Euro (Ersparnis bei carwow.de bis zu 12.735 Euro).
"Was wird da schon groß anders sein?" Die Frage stellt unser Fotograf fast schon etwas empört. "Zweimal 245 PS in einem weißen Golf ..." Sieht tatsächlich ziemlich ähnlich aus und klingt auch einheitlich. Doch würden wir jetzt zum Kostenkapitel vorspulen und den Zweikampf direkt an der Kasse entscheiden, hätten wir eine Menge verpasst. Wer hätte es gedacht – unterschiedlicher können zwei Gölfe fast nicht sein.

Optisch ähneln sich GTI und GTE erstaunlich stark

Play

VW Golf 8 GTI (2020): Test - Rennstrecke - Motor - Info

Der Golf 8 GTI gibt auf der Rennstrecke Vollgas

Wir schauen genauer hin: Der GTE mimt den Sportler und behängt sich mit allerlei GTI-Schmuck: Von der Schürze mit Waben-LEDs über das durchgezogene Leuchtenband an der Front bis hin zur Edelstahlpedalerie und den Sportsitzen – wie unverschämt! Der GTI kontert optisch nicht nur mit seiner bekannten Zornesröte, sondern auch mit größeren und breiteren Rädern (235/35 R 19) sowie doppelflutiger Abgasanlage. Und unterm Blech? Klären wir jetzt. Statt mithilfe unserer Testpunkte-Tabelle duellieren sich die beiden in fünf Kapiteln. Wir bewerten Alltag, Komfort, Antrieb, Fahrspaß und die Kosten. Am Ende liegt keiner der beiden am Boden, einen klaren Sieger gibt es dennoch. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Versicherungsvergleich)  

Das Fazit:
Immer wieder überraschend: die Vielseitigkeit des GTI! Und die bringt ihm hier den Sieg. Der GTE kann vieles, man könnte sogar meinen, dass er auch sportlich ist. Sein schneller Bruder zeigt aber, was sich tatsächlich aus der Plattform kitzeln lässt, ohne das Alltagskönnen des Golf dabei zu opfern. Alle Details zum Konzept-Vergleich gibt es in der Bildergalerie.

Bildergalerie

VW Golf GTE  Elektro       VW Golf 8 GTI 2.0 TSI
VW Golf GTE  Elektro
VW Golf 8 GTI 2.0 TSI
Kamera
VW Golf GTE gegen VW Golf GTI

Von

Dennis Heinemann