Škoda Kamiq

Škoda Kamiq

seit 2019
Škoda Kamiq Škoda Kamiq

Übersicht

Alle Infos zur Generation: Škoda Kamiq

Aller guten Dinge sind drei, das gilt auch bei Škoda. Nach Kodiaq und Karoq kommt mit dem Kamiq ab Spätsommer 2019 das dritte und kleinste SUV-Modell der Marke. Mit 4,24 Metern Länge ist der Kamiq genauso lang wie ein VW T-Roc und gut zehn Zentimeter länger als der Konzernbruder Seat Arona. Das selbstgesteckte Designziel laut Chefdesigner Oliver Stefani: Der Kamiq soll klar als Škoda erkennbar sein, sich aber trotzdem von den großen Brüdern Kodiaq und Karoq absetzen. Das gelingt vor allem durch die extraflachen Tagfahr-LEDs, die – ähnlich wie beim Hyundai Kona – oberhalb der eigentlichen Scheinwerfer sitzen. Typisch Skoda sind der Grill und die weit heruntergezogene Motorhaube. Im Profil fällt auf, dass der Kamiq – anders als Karoq und Kodiaq – runde statt eckige Radläufe und einen besonders kurzen hinteren Überhang hat. Alle Tests und Infos zu Motoren, Ausstattungen und Preisen sowie alles Weitere zum Škoda Kamiq finden Sie hier.

Daten im Überblick

Letzter Neupreis von 18.462 - 30.715 EUR
Leistung von 90 - 150 PS
0-100 km/h 11,1 Sekunden
CO2-Ausstoß 116 (g/km)
Aufbauarten Geschlossen
Kraftstoff Super, Diesel, Benzin/Gas

Alle News

Alle Tests

Alle Videos