Werden die beiden Brawn-Piloten auch in Sepang im Zentrum des Jubels stehen?

Formel 1 2009

— 01.04.2009

Malaysia: Die Brawn-Show soll weitergehen

Mit einem Doppelsieg und entsprechendem Selbstbewusstsein geht die Brawn-Mannschaft ans zweite Rennwochenende: Abtrieb, Schweiß und Regen

Vorhang auf für den zweiten Akt: Die Brawn-Mannschaft will ihren märchenhaften Auftakt in der Formel 1 auch in Sepang bestätigen. Jenson Button und Rubens Barrichello führen die Fahrerwertung an, das Team aus Brackley hat in der Konstrukteurswertung seit Melbourne einen schönen Vorsprung. "Nach diesem traumhaften Wochenende in Australien ist die gesamte Mannschaft nun schon heiß auf den Start in Malaysia", sagte WM-Leader Button.

"Der Grand Prix in Malaysia ist einer der härtesten des Jahres", mahnte der Brite. "Das wird für unser Auto ein echter Prüfstein, weil wir nur so wenig testen konnten. Es ist dort immer sehr heiß und es gibt eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit. Da wird die Standfestigkeit des Autos auf eine harte Probe gestellt. Wenn dann auch noch die regelrechten Wolkenbrüche hinzukommen, dann dürfen wir uns auf ein spannendes Wochenende freuen." Die Meteorologen rechnen am Wochenende mit vielen heftigen Schauern.

"Für die Fahrer ist es ohnehin schon immer schwierig", beschrieb Button. "Man muss mit den Temperaturen erst einmal klarkommen. Man kommt da an die Grenzen der Fitness und der Konzentration. Wir müssen das Auto gut ausbalancieren und dafür sorgen, dass die Reifen auf eine Runde gut funktionieren. Malaysia ist für mich eine besondere Strecke, weil ich dort 2004 erstmals aufs Podest klettern durfte. Ich hoffe, dass ich mir am Wochenende weitere schöne Erinnerungen verschaffen kann!"

"Wenn man gut mit der schwülen Hitze umgehen kann, dann ist diese Strecke aus Fahrersicht sehr nett", erklärte Rubens Barrichello. "Aus technischer Sicht ist der Kurs sehr anspruchsvoll. Man muss eine gute Balance finden und die Aerodynamik muss passen, damit man Zeit gutmachen kann. Die extreme Hitze macht es für Motor, Bremsen und Piloten natürlich schwieriger. Es wird im Cockpit über 50 Grad heiß. Da muss man ordentlich Flüssigkeit zu sich nehmen."

Im Rückblick auf den Doppelerfolg in Melbourne fügte Barrichello hinzu: "Unser Team hatte wirklich ein tolles Rennwochenende in Australien. Das Auto lief wie wir es erwartet hatten. Wir gehen nun davon aus, dass die Gegner näher rücken werden. Wir müssen also hart arbeiten, um unsere Performance des vergangenen Wochenendes noch weiter zu verbessern."

"Das Ergebnis aus Melbourne hat unsere Erwartungen an das erste Rennen bei weitem übertroffen", stellte Teamchef Ross Brawn noch einmal klar. "Wir wissen natürlich, dass unsere Konkurrenten keine Ruhe geben. Die Herausforderung wird immer schwieriger. Wir können an dieser Aufgabe wachsen und sind sicher, dass wir ein sehr gutes und stabiles Auto haben. Wir sollten in Sepang eigentlich recht gut klarkommen."

"Wie in Australien, müssen wir auch am Freitag in Sepang möglichst viel fahren, um das Setup zu optimieren", stellte Brawn den Arbeitsplan für das kommeende Wochenende auf. "Wegen der Hitze kann es Zuverlässigkeitsprobleme geben. Weil wir in diesem Jahr sehr spät in Malaysia sind und der Rennstart zusätzlich nach hinten verschoben wurde, rechnen wir mit einigen Regenschauern. Aus strategischer Sicht könnte es ein sehr interessantes Wochenende werden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.