Präsident Luca di Montezemolo findet den neuen Ferrari nicht besonders schön

Formel 1 2012

— 03.02.2012

Montezemolo: 2012 wird "eine rote Saison"

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo ist optimistisch für die Formel-1-Saison 2012, lobt Fernando Alonso und erwartet sich eine Steigerung von Felipe Massa

Aufgrund der Schneemassen, in denen Norditalien seit Tagen erstickt, musste die für heute geplante Präsentation des neuen Ferrari F2012 abgesagt werden. Ohne eingeladene Journalisten und Ehrengäste fand der Launch stattdessen nur virtuell über Internet statt, live übertragen aus der Gestione Sportiva in Maranello.

Doch Präsident Luca di Montezemolo konnte wegen des schlechten Wetters nicht einmal in die Fabrik kommen und musste per Videokonferenz zugeschaltet werden. Das tat seinem Optimismus aber keinen Abbruch: "Ich bin mir sicher, diese Saison wird eine rote Saison", kündigt der Italiener selbstbewusst an. "Wir werden alles geben und ich hoffe, dass wir unsere Ziele erreichen werden. Wir sind sehr guter Dinge für die Zukunft."

"Heute ist ein besonderer Tag. Alle bei Ferrari wollen wieder nach oben kommen, alle wollen wieder gewinnen. Was wir nicht wollen, ist, die Weltmeisterschaft wie vor ein paar Jahren im letzten Rennen zu verlieren", erinnert er sich an Brasilien 2008. "Wir haben alle Zutaten beisammen. Stefano Domenicali und das ganze Team haben hart daran gearbeitet, das Auto und die Mannschaft vorzubereiten und die gesamte Organisation zu verbessern."

"Wir haben unsere Aufmerksamkeit vielen kleinen Details gewidmet: der Fahrstrategie, den Boxenstopps, dem Management, der Form des Autos. Wir haben die Nutzung der Reifen optimiert. Alles wurde verbessert und ich bin mir sicher, dass wir dafür belohnt werden. Das wünschen wir uns alle", sagt Montezemolo und denkt dabei vor allem an die Tifosi: "Besonders unsere Fans wollen uns wieder ganz vorne sehen."

Die einschneidendste Änderung im Vergleich zum 150° Italia aus dem Vorjahr ist Chefkonstrukteur Pat Fry (statt Aldo Costa, der zu Mercedes gewechselt ist). "Es hat nur kleine Änderungen gegeben. Solche Änderungen gibt es überall, aber das gibt uns Gelegenheit, ein sehr konkurrenzfähiges Team ohne gravierende Revolutionen aufzustellen", erläutert Montezemolo und fügt an: "Wir glauben an das Können unserer Leute."

Insbesondere glaubt er an Superstar Fernando Alonso, die klare Nummer eins im Team: "Alonso hat 2011 eine außergewöhnliche Weltmeisterschaft gezeigt und wir sind uns sicher, dass er das dieses Jahr wiederholen kann. Wir brauchen nur die richtigen Rahmenbedingungen und müssen ihm ein sehr konkurrenzfähiges Auto zur Verfügung stellen. Das ganze Team wird Alonso unterstützen", hält Montezemolo fest.

Nicht ganz so viel Vertrauen scheint er in Felipe Massa zu haben, der 2011 nie besser als Fünfter war: "Massa weiß - genau wie wir -, dass er nach einer nicht positiven Saison besser werden muss", droht der 64-Jährige. "Wir haben an einem der Schlüsselelemente des Autos, an den Reifen, gearbeitet, und das müsste seinem Fahrstil entgegenkommen. Wir bieten ihm jetzt die besten Rahmenbedingungen, um gute Arbeit zu leisten."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes' Suche nach Ersatz beginnt

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.