Routiniert: Mark Webber fährt seit der Saison 2002 in der Formel 1

Formel 1 2012

— 07.02.2012

Webber: "Fühle Alter noch nicht"

2012 könnte Mark Webbers Abschiedsjahr werden - Er selbst sieht sich noch viele Jahre in der Formel 1 und fühlt sich noch nicht zu alt

Nach einer enttäuschenden Saison 2011 könnte die anstehende Mark Webbers letzte in der Formel 1 sein. Der Australier erhielt im Spätsommer 2011 von Red Bull einen Einjahresvertrag. Mit Daniel Ricciardo, Sebastien Buemi und Jean-Eric Vergne stehen genug potenzielle Nachfolger bereit. Zudem wird Webber im August bereits 36 Jahre alt.

Dennoch glaubt er nicht an ein Ende und sieht sich "sicher noch viele Jahre" in der Formel 1. Im Interview mit 'ServusTV' erklärt er: "Das Gefühl, das ich in Australien habe, die Lust hier her zu kommen und das Auto zu fahren - ich fühle mein Alter noch nicht. Ich freu mich darauf, das Auto zu fahren, arbeite hart mit dem Team."

"Das hat mir immer schon Spaß gemacht. Und das Beste aus mir raus zu holen, die bestmöglichen Resultate zu erzielen und möglichst viel zu gewinnen. Das ist die Herausforderung", schildert der Red-Bull-Pilot. Durch den Sieg beim Saisonfinale in Brasilien hat Webber eine enttäuschende Saison versöhnlich beendet.

Teamchef Christian Horner hofft, dass Webber 2012 wieder zu alter Stärke finden wird. Seitens der Fitness scheint der WM-Dritte von 2010 und 2011 besser vorbereitet zu sein denn je. Er hat weiter abgenommen und sagt, dass es immer Gerüchte geben wird: "Gerüchte kann ich nicht kontrollieren. Ich hätte schon 2008 ersetzt werden sollen - das ist eben die Formel 1."

Fotoquelle: Red Bull/Getty

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Top 10: Die stärksten Debütanten der Formel-1-Geschichte

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung