Der neue F2012 hat laut Alonso keine Probleme beim Aufwärmen der Reifen

Formel 1 2012

— 12.02.2012

Ferrari: F2012 ist "komplexes Auto"

Im Ferrari-Lager gibt man sich nach den ersten Testfahrten des neuen Boliden verhalten optimistisch, sieht bis Melbourne aber noch viel Arbeit vor sich

In Maranello ist man sich nach den ersten Testfahrten dieses Winters einig. Der neue Ferrari F2012 besitzt Potenzial, das aber noch nicht vollends ausgeschöpft ist. "Das Auto muss noch verbessert werden. Es ist sehr komplex und trägt Teile in sich, die für das Team neu sind und zunächst sorgfältig analysiert werden müssen", lässt die Scuderia im Anschluss an die Jerez-Woche verlauten.

Fernando Alonso, der am dritten und vierten Tag im Auto saß, stellt vor allem einen Aspekt positiv heraus. "Von dem, was ich bisher gesehen habe, ist das Aufwärmen der Reifen eine Stärke dieses Autos", so der Spanier. "Wir können gleich in der ersten Runde das Maximum herausholen, was vergangenes Jahr nicht möglich war."

Der im Vorjahr problembehaftete Umgang des Ferrari 150° Italia speziell mit den Hard-Reifen von Pirelli ist hinlänglich bekannt. Nicht zuletzt deswegen hat Ferrari über den Winter den ehemaligen Technischen Direktor von Bridgestone, Hirohide Hamashima, verpflichtet.

Verbesserungsbedarf sieht Alonso nach den ersten Testrunden hingegen noch "bei Aerodynamik und Zuverlässigkeit". Beim anstehenden Test in Barcelona gelte es, unbedingt Runden im dreistelligen Bereich abzuspulen, um genügend Daten über den neuen Boliden sammeln zu können. In Jerez brachte es der zweifache Weltmeister am Schlusstag lediglich auf 39 Runden und damit so wenige wie kein anderer Pilot am Freitag.

Mit Vorhersagen über die Wettbewerbsfähigkeit in der bevorstehenden Saison hält sich Ferrari genau wie alle anderen Teams bewusst noch zurück. "Wo wir in Melbourne stehen werden? Keine Ahnung, aber darum geht es zum jetzigen Zeitpunkt auch gar nicht", so Alonso nach seiner Bestzeit am Freitag.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.