Bruno Senna fokussiert sich voll auf das Geschehen an der Rennstrecke

Formel 1 2012

— 12.02.2012

Senna: "Ich lese keine Formel-1-News"

Bruno Senna will sich bei Williams voll und ganz auf die Arbeit im Cockpit konzentrieren und schenkt Schlagzeilen keine Beachtung

Im Williams-Renault FW34 hat Bruno Senna in diesem Jahr seine dritte und vielleicht letzte Chance, sich in der Formel 1 zu beweisen. Nach einer äußerst schwierigen Debütsaison 2010 im hoffungslos unterlegenen F110 des Newcomer-Teams HRT, wurde der Neffe des legendären Ayrton Senna im vergangenen Sommer anstelle von Nick Heidfeld ins Renault-Cockpit berufen.

Abgesehen von einigen Achtungserfolgen blieb Senna den endgültigen Beweis seines Talents bisher noch schuldig. Seine zweite volle Saison nimmt er nun ausgerechnet in dem Team in Angriff, für das sein Onkel vor 18 Jahren seine tragische letzte Runde in Imola fuhr.

Der 28-jährige Vertreter der Senna-Familie in zweiter Generation hat sich für die Saison 2012 fest vorgenommen, sich voll und ganz auf das Geschehen an der Strecke zu konzentrieren und jegliche Ablenkung zu vermeiden. Sennas Fokus auf den Job geht sogar soweit, dass er zugibt: "Ich versuche, mich an die Regeln im Team zu halten und lese keine Formel-1-News."

Anderenfalls wäre die Gefahr, abgelenkt zu werden und der Verlust der Konzentration auf das Wesentliche nach Meinung des Brasilianers zu groß. "Beim Lesen der diversen Schlagzeilen kannst du schnell den Blick dafür verlieren, was im Fahrerlager wirklich passiert", gibt sich Senna gegenüber 'Autosport' überzeugt.

So schlussfolgert der Williams-Pilot: "Es ist viel besser, sich auf die News zu konzentrieren, die an der Strecke passieren." An seinen ersten zwei Tagen am Steuer des FW34 überzeugte Senna in dieser Woche in Jerez mit konstant schnellen Rundenzeiten, die auch 'BBC'-Experte Gary Anderson Respekt abverlangen. "Sie scheinen ein ziemlich gutes Auto zu haben", mutmaßt der Nordire in Bezug auf Williams einer Rennsimulation am Freitag.

Dem anstehenden zweiten Test in gut einer Woche in Barcelona blickt Senna bereits vorfreudig entgegen und wird sich erst vor Ort wieder auf den aktuellen Stand der Dinge bringen...

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.