Timo Glock arbeitet derzeit auf dem Fahrrad an seiner Fitness

Formel 1 2012

— 15.02.2012

Glock: Saisonvorbereitung im Sattel

Durch einem neuen Trainingsplan hat Timo Glock seine Fitness verbessert - Erst beim letzten Test in Barcelona darf er im neuen Marussia-Boliden Platz nehmen

Während sein Team Marussia das neue Auto für die Formel-1-Saison 2012 fertigstellt, arbeitet der erfahrene Rennpilot Timo Glock an seiner Fitness. Der schnelle Hesse nutzt die optimalen Bedingungen an der spanischen Mittelmeerküste, um sich im Rahmen einer weiteren intensiven Trainingswoche in Valencia auf den anstehenden Start der neuen Saison vorzubereiten.

Gemeinsam mit seinem Physiotherapeuten Axel Thielmann absolviert Timo Glock weit über 500 Kilometer auf dem Rennrad sowie viele Trainingseinheiten im Kraftraum. Der Trainingsplan war von den Fachleuten der Sportklinik Bad Nauheim erstellt worden, mit denen Timo Glock bereits seit vier Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. An jedem Trainingstag stehen drei- bis vierstündige Touren auf dem Rennrad an. Mit Pulsuhr und regelmäßigen Blutuntersuchungen wird der Trainingseffekt genauestens dokumentiert.

Glock muss enormen Anforderungen standhalten

"Die Saisonvorbereitung ist anstrengend, aber sie macht auch Laune", findet der Odenwälder Gefallen am Fitnesstraining. "Beim Krafttraining geht es hauptsächlich um den Oberkörper. Der Nacken muss den enormen Fliehkräften standhalten, die Oberarme die Lenkung jederzeit im Griff halten und der Rücken die heftigen Bodenwellen wegstecken."

Diese Saison sind die Anforderungen enorm: "20 Formel-1-Rennen stehen in diesem Jahr an. Vor allem die Grands Prix, die bei großer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit ausgetragen werden, gehen an die Substanz."

Neben dem Tropenrennen in Malaysia zu Saisonbeginn geht vor allem der Stadt-Grand-Prix in Singapur an die Substanz: "Das ist eines der anstrengendsten Rennen des gesamten Jahres: harte Schläge von den Buckeln, höchste Konzentration und schweißtreibende Temperaturen - eine Tortur. Ein solches Rennen ist etwa mit vier Stunden Rennradfahren am Anschlag vergleichbar."

Nächster Test im Vorjahres-Auto

Glock achtet auch genau auf seine Ernährung: "In Zusammenarbeit mit der Sportklinik Bad Nauheim haben wir zum neuen Jahr einen veränderten Ernährungsplan aufgestellt. Ich bin seither leichter und fitter, also ein genialer Zug. Mein Ernährungsplan ist streng, aber ohne Tabus. Ein Burger pro Monat geht."

Timo Glock wird am Donnerstag und Freitag dieser Woche beim Marussia-Team in Großbritannien sein. Dort findet die Sitzanpassung im künftigen Einsatz-Fahrzeug statt. Der 29-Jährige wird in der vierten Februarwoche wieder im Formel-1-Boliden sitzen. Sein Team wird in diesem Monat noch einmal mit einem Vorjahresauto in Barcelona testen, bevor man in der ersten Märzwoche an gleicher Stelle erstmals mit dem neuen Marussia MR01 ausrückt.

Fotoquelle: timoglock.com

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Nico Rosberg: Die schönsten Jubelfotos

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.